5-Jährige von Auto erfasst und weggeschleudert

Als ein 5-jähriges Mädchen am Dienstag einen Fussgängerstreifen an der Kreuzbuchstrasse in Luzern überqueren wollte, wurde es von einem Auto erfasst und weggeschleudert. Es erlitt einen Beinbruch und eine Hirnerschütterung.

Drucken
Teilen

Das 5-jährige Mädchen wartete am Dienstagnachmittag, um 13.30 Uhr, mit ihrer Grossmutter am Fussgängerstreifen an der Kreuzbuchstrasse in Luzern. Eine Autofahrerin stoppte daraufhin signalisierte dem Mädchen, dass sie den Fussgängerstreifen überqueren könne.

Ein nachfolgender Autofahrer konnte – aus bisher unbekannten Gründen – nicht bremsen und wich auf das Trottoir aus, um eine Kollision mit dem wartenden Auto zu vermeiden. Als das Auto zurück auf die Fahrbahn fuhr, erfasste es das Mädchen und schleuderte es weg. Wie die Luzerner Polizei am Mittwoch mitteilt, erlitt die 5-Jährige einen Beinbruch und eine Hirnerschütterung. Sie wurde vom Rettungsdienst 144 in das Spital gebracht.

Der zuständige Staatsanwalt hat verfügt, dass das Unfallauto zwecks Expertise sichergestellt wird.

pd/bep