Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

5000 Zuschauer verfolgen Rudersport mitten in der Stadt Luzern

Zum achten Mal fand der Reuss-Sprint statt. Zusammen mit Profi-Ruderer Roman Röösli sucht der Ruderclub Reuss Luzern die Weltmeister der Zukunft.
Die GC Friday Crew Zürich gegen den Seeclub Sempach. (Bild: PD)

Die GC Friday Crew Zürich gegen den Seeclub Sempach. (Bild: PD)

(lr) Am vergangenen Samstag kamen die rund 5000 Zuschauer in den Genuss von 26 Ruderrennen in der Luzerner Altstadt. Gesucht wurden die schnellsten Boote. Sie legten die 180 Meter lange Strecke in 20 Schlägen oder 30 Sekunden zurück.

Erstmals hatten die Zuschauer auch einen direkten Vergleich mit einer alternativen Wassersportart. Das Duell zwischen dem Skiff und dem Kanu gewann knapp das Skiff sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen. Besonders begehrt waren die Autogramme von Ruderer Roman Röösli, Vize-Weltmeister 2018 im Doppelzweier, wie die Veranstalter in einer Mitteilung schreiben.

Die Gewinner sind:

Männer: Grasshopper-Club Zürich Friday Crew
Frauen: Ruderclub Zürich
Junioren: Seeclub Luzern
Hochschulsport: ETH Zürich
Einlagerennen: Roman Röösli und Pascale Walker

5000 Zuschauer wohnten den Wettkämpfen bei. (Bild: PD)

5000 Zuschauer wohnten den Wettkämpfen bei. (Bild: PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.