51-jährige Luzernerin im Pilatusgebiet tot aufgefunden

Am Donnerstag ist eine Luzernerin zu einer Wanderung im Pilatusgebiet aufgebrochen. Von dieser Wanderung kehrte sie nicht zurück. Am Freitag wurde sie tot aufgefunden.

Drucken
Teilen

(zim/jwe) Am Donnerstag, 3. September, verliess eine 51-jährige Luzernerin zu Fuss ihren Wohnort. Sie gab laut einer Mitteilung der Luzerner Polizei vom Freitagmorgen an, dass sie vermutlich im Gebiet Pilatus wandern gehe. Seither kehrte sie nicht mehr an ihren Wohnort zurück und wurde als vermisst gemeldet.

Am Freitagnachmittag teilt die Polizei mit, dass die Frau im Pilatusgebiet auf Boden des Kantons Nidwalden tot aufgefunden wurde. Man geht von einem Bergunfall aus.

Mehr zum Thema