6 Verletzte nach Massenkarambolage auf A14

Bei mehreren Auffahrkollisionen mit 13 Fahrzeugen sind auf der Autobahn A14 im Rathausentunnel sechs Personen verletzt worden. Der Unfall führte zu grossem Rückstau.

Drucken
Teilen
Beteiligt waren insgesamt zwölf Fahrzeuge. (Bild: Luzerner Polizei)

Beteiligt waren insgesamt zwölf Fahrzeuge. (Bild: Luzerner Polizei)

Sechs Personen wurden verletzt. (Bild: Luzerner Polizei)

Sechs Personen wurden verletzt. (Bild: Luzerner Polizei)

Die Unfälle ereigneten sich laut Angaben der Luzerner Polizei am Dienstagabend gegen 16.40 Uhr. Eine Autolenkerin kam im Rathausentunnel in Richtung Luzern ins Schleudern, prallte gegen die Tunnelwand und drehte sich um die eigene Achse.

In der Folge kam es zu einer Kollision zwischen einem Lastwagen und einem weiteren Auto. Unmittelbar danach ereignete sich ein weiterer Folgeunfall mit zehn beteiligten Fahrzeugen. Insgesamt wurden zwei erwachsene Personen und vier Kinder leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte die Verletzten ins Spital.

Bei den Unfällen entstand Sachschaden in der Höhe von über 100'000 Franken. (Bild: Luzerner Polizei)

Bei den Unfällen entstand Sachschaden in der Höhe von über 100'000 Franken. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Sachschaden beträgt laut Polizei-Communiqué über 100'000 Franken. Die A14 in Richtung Luzern musste gesperrt werden, was im Feierabendverkehr zu einem grossen Chaos führte.

pd/rem