7 DOLLAR TAXI: Luzerner Band bald «Big in Japan»?

Im Land der aufgehenden Sonne könnte bald ein neuer Musikstern aufgehen: die blutjungen Luzerner Rocker von 7 Dollar Taxi.

Drucken
Teilen
Nicht gerade introvertiert: 7 Dollar Taxi beim Fotoshooting. (Bild André Albrecht/Neue LZ)

Nicht gerade introvertiert: 7 Dollar Taxi beim Fotoshooting. (Bild André Albrecht/Neue LZ)

Das Internet hat die Welt etwas kleiner gemacht. Zwischen Luzern und Tokio liegen nicht mehr Hunderte von Kilometern, sondern nur noch ein oder zwei Mausklicks. Dies kam auch der Luzerner Band 7 Dollar Taxi zugute. Über die Musikerplattform Myspace.com wurden nicht nur zahlreiche Fans auf die vier blutjungen Musiker aufmerksam, sondern auch ein japanisches Plattenlabel. An diesem Wochenende haben Christoph Zurflüh und seine Kollegen den Vertrag unterzeichnet.

Alle Texte werden übersetzt
«Wir haben kaum richtig daran geglaubt, bis der Vertrag bei uns per Kurierdienst eingetroffen ist», erzählt Zurfüh, Gitarrist der Band. Der 21-Jährige und seine Kollegen zählen zu den erfolgreicheren Bands aus dem hiesigen Indie-Segment. Im letzten Jahr gewannen sie mit ihrem knackigen Vintage-Rock den Kick-Ass-Award von Radio 3fach für den besten Zentralschweizer Song.

«Wir haben zwar auch schon in England gespielt, und nächstens gehen wir für zwei Konzerte nach Barcelona, aber Japan ist für uns Neuland.» Das Label Kurofune Records, auf dem auch Szenengrössen wie die Shout Out Louds sind, wird ihre Debüt-CD «Come And Figure It Out» im März in Japan in die Läden bringen. «Sie übersetzen alle Songtexte auf Japanisch für das Booklet und gestalten dies sogar um.» Dazu übernimmt das Label auch die Kosten für die Pressung der CD und gewährt der Band einen Vorschuss. Die CD wurde hierzulande bereits 2006 veröffentlicht, auf der Japan-Edition wird es zusätzlich noch einen Bonussong haben.

Michael Graber

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag im Bund5 der Neuen Luzerner Zeitung.

Videoclip zu «Do the Robot»: