95’755 Franken für technische Infrastruktur – der Kanton Luzern unterstützt zwölf Kulturinstitutionen

Kulturveranstalter erhalten Beiträge des Kantons für die Anschaffung von grundlegender Veranstaltungstechnik. Die Ausschreibung der Swisslos-mittel wurde dieses Jahr zum sechsten Mal und in Zusammenarbeit mit der Albert Köchlin Stiftung durchgeführt.

Drucken
Teilen
Auch das Somehuus in Sursee wird vom Kanton Luzern unterstützt. Im Bild ist «Späck vo Vorgeschter» bei einer Hauptprobe im letzten Jahr.

Auch das Somehuus in Sursee wird vom Kanton Luzern unterstützt. Im Bild ist «Späck vo Vorgeschter» bei einer Hauptprobe im letzten Jahr.

Bild: Boris Bürgisser (Sursee, 12. August 2019)

(se) Der Kanton Luzern unterstützt Kulturinstitutionen im ganzen Kanton mit Beiträgen für ihre technische Infrastruktur. Wie der Kanton in einer Mitteilung schreibt, sei diese Spezialausschreibung sehr gefragt und so wurde sie auch 2020 in Kooperation mit der Albert Köchlin Stiftung durchgeführt. Aus zwanzig Bewerbern wurden zwölf Kulturveranstalter ausgewählt und mit gesamthaft 95'755 Franken unterstützt. Die ausgewählten Institutionen sind:

  • ILM Sedel, Emmen
  • Konzertkeller im Schtei, Sempach
  • Kultursonne, Ebikon
  • Kulturverein Träff, Schötz
  • Kunst- und Kulturkommission, Rothenburg
  • Kunsthalle, Luzern
  • Somehuus, Sursee
  • Stiftung Kleintheater, Luzern
  • Theater Pavillon, Luzern
  • Verein Kleinbühne Kultur, Neuenkirch
  • Verein Radio 3FACH, Luzern
  • Verein Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester ZJSO, Luzern

Swisslos-Fonds und Albert Köchlin Stiftung

Zum sechsten Mal wählte eine Jury mithilfe eines Kriterienkatalogs die Kulturveranstalter aus, die für grundlegende Veranstaltungstechnik-Anschaffungen mit Beiträgen unterstützt werden. Die dafür bereitgestellten Mittel stammen aus dem in den Jahren 2012-2017 eröffneten Swisslos-Fonds vom Kanton Luzern sowie einer Kooperation mit der Albert Köchlin Stiftung.

Mit den Beiträgen an Kulturveranstalter und Kulturvermittler aus den Bereichen Theater, Tanz, Kleinkunst, Musik und Bildende Kunst unterstützt der Kanton Luzern Aufführungsplattformen auf der Luzerner Landschaft ebenso wie in der Stadt und Agglomeration Luzern.

Wie der Kanton Luzern in der Mitteilung schreibt, ermögliche er damit eine nachhaltige Entlastung des Veranstaltungsbudgets, etwa durch eingesparte Mietkosten, was schlussendlich auch den auftretenden Kulturschaffenden zugute komme. Ausserdem würden die Veranstaltungsorte für das Publikum attraktiver werden und «die Tätigkeit der Kulturveranstalter wird grundsätzlich gestärkt», so der Kanton.