Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

    Neun Einsprachen gegen die Ortsplanung von Escholzmatt-Marbach

    Die Baulandreserven der Gemeinde gehören zu den Knackpunkten der Ortsplanungsrevision. Während sich Grundeigentümer gegen vorgesehene Auszonungen wehren, gehen diese Umwelt- und Naturschützern zu wenig weit.
    Evelyne Fischer

    Ab sofort gibt es in Luzern eine digitale Parkuhr

    Die Stadt Luzern hat kürzlich die erste digitale Parkuhr installiert. Neu wird nicht mehr die Parkplatznummer, sondern das Autokennzeichen benötigt.
    Chiara Zgraggen

    Nach CS-Studie: Luzerner Wirtschaft malt schwarz für die Zukunft

    Laut der Grossbank CS wird der Kanton Luzern künftig massiv an Attraktivität verlieren. Die hiesigen Wirtschaftsverbände teilen diese Einschätzung – und fordern Korrekturen bei der Steuerpolitik.
    Lukas Nussbaumer

    Trotz Wasserknappheit: Trinkwasser von Sursee von guter Qualität

    Zwar herrscht in der Region Sursee nach dem trockenen Sommer nach wie vor Wasserknappheit. Diese hat jedoch keinen Einfluss auf die Qualität des Trinkwassers. Es erfüllt alle hygienischen Anforderungen.

    Stadt Luzern: Alkoholisierter E-Bike-Fahrer bei Sturz verletzt – Polizei sucht Zeugen

    Am Dienstag ist ein E-Bike-Fahrer an der Schädrütistrasse aus ungeklärten Gründen gestürzt und hat sich dabei verletzt. Die Atemalkoholprobe war positiv. Die Polizei sucht nun Zeugen.

    Der 21-jährige Luzerner Simon Weiss ist der erste «Ninja Warrior» der Schweiz

    Er ist KV-Lehrling, im Geräteturnverein und seit Dienstagabend der erste Schweizer «Ninja Warrior». Simon Weiss (21) aus Hochdorf konnte sich im finalen Hindernisparcours gegen 24 andere Kandidaten durchsetzen. Trotzdem bleibt ihm das Preisgeld von 100'000 Franken verwehrt.
    Zéline Odermatt

    Auffahrkollision in Neuenkirch fordert zwei Verletzte

    Auf der Autobahn A2 ist es am Dienstagmorgen zu einem Auffahrunfall gekommen. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

    Expansion des Luzerner Kantonsspitals verärgert Hausärzte – und beschäftigt nun die Politik

    Mit Ambulatorien mischt das Luzerner Kantonsspital vermehrt in der ambulanten Versorgung mit. Dass dies Hausärzte verunsichert, habe man zu wenig berücksichtigt, sagt nun die Regierung.
    Yasmin Kunz

    Menznau ist finanziell für die Zukunft gerüstet

    Die Gemeinde hat den Steuerfuss innert zwei Jahren um vier Zehntel auf 2,2 Einheiten gesenkt. Die finanzielle Hilfe des Kantons hat dazu beigetragen. Doch Menznau hat auch seine Hausaufgaben gemacht.
    Ernesto Piazza

    CVP kämpft um soziale Themen

    Soziale und ökologische Themen kamen in den vergangenen Jahren bei der CVP zu kurz. Das soll sich mit der Gründung der christsozialen Vereinigungen ändern - und auch enttäuschte Parteimitglieder bei der Stange halten.
    Urs-Ueli Schorno

    Stadtrat ist gegen «Lex Airbnb» in Luzern

    Online-Vermietungsplattformen wie Airbnb bedrängen den städtischen Wohnraum. Der Luzerner Stadtrat sieht keinen Handlungsbedarf – noch nicht.
    Simon Mathis

    Der neue Dorfplatz in Nottwil steht auf dem Prüfstand

    Der Gemeinderat will 350 000 Franken in einen neuen Dorfplatz investieren. Dagegen regt sich vor allem von gewerblicher Seite Widerstand. Diese bringt eine neue Idee ins Spiel.
    Ernesto Piazza

    Lozärner Usdröck: «Höbschlig»

    Wer etwas «höbschlig» erledigt, sieht dabei zwar nicht blendend aus – er verfährt aber immerhin gesittet und behutsam. Das Wort hat denn auch einen adeligen Ursprung.
    Simon Mathis
    Kolumne

    Diesem Arbeiter ist ein veritabler Fehler unterlaufen

    STPO statt STOP und warum der Scheinwerfer oft schweinisch wird. Das erklärt unser Korrektor Peter Vonwil kurz vor seiner Pensionierung.
    Peter Vonwil

    «Scheinbar ist alter Beton mehr wert als alte Leute»: Würzenbach kämpft für Alterswohnungen

    Die künftige Nutzung des Schädrüti-Schulhauses in der Stadt Luzern ist nach wie vor ungewiss. Geht es nach den Quartierbewohnern, sollen dort Alterswohnungen entstehen. Doch dafür gibt es einige Hürden, etwa beim Denkmalschutz. Verhilft nun die reformierte Kirche dem Wunsch zum Durchbruch?
    Ines Häfliger und Robert Knobel

    Hoch die Hände! Was sich Buchrainer Kinder für ihren Spielplatz wünschen

    Vom Piratenschiff bis zum Trampolin: Buchrainer Schüler haben dem Gemeinderat an einem Workshop ihren Traum-Spielplatz präsentiert. Entsprechend sind manche Vorschläge etwas utopisch.
    Roman Hodel

    Weihnachten im Bahnhof Luzern – SBB hält sich bedeckt

    Auch in diesem Jahr erstrahlen die Gassen Luzerns im Lichtermeer. Die Stadt beteiligt sich neu an der Finanzierung ebendieser. Weniger weihnächtlich dürfte es im Bahnhof werden. Dort findet kein Weihnachtsmarkt mehr statt. Wie es dort in diesem Jahr aussehen wird, darüber gibt die SBB keine Auskunft.
    Aktualisiert
    Chiara Zgraggen
    Interview

    LuzernPlus-Geschäftsführer im Interview: «Keine Gemeinde möchte sich alleine aus dem Fenster lehnen»

    Der Gemeindeverband LuzernPlus musste in jüngster Zeit Kritik einstecken. Der Vorwurf: Er mische sich zunehmend in Gemeindeangelegenheiten ein. Geschäftsführer Armin Camenzind sagt, weshalb es keine Alternative zur regionalen Zusammenarbeit gibt.
    Robert Knobel

    Tourist auf der Rigi von Zug erfasst und getötet

    Ein Tourist aus Südkorea ist auf der Rigi von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Zum Unfallzeitpunkt herrschte dichter Nebel.
    Aktualisiert
    René Meier und Raphael Zemp
    Kolumne

    37'000 Schritte auf dem Irrweg

    Unsere Reporterin Yasmin Kunz schildert in ihrer Kolumne, wie ein fehlender Wegweiser sie im Maderanertal in die Irre geführt hat.
    Yasmin Kunz

    Dank Riesen-Party im Sommer: Luzerner Fest und Altstadt Fäscht spenden 170'800 Franken für guten Zweck

    Vom Frauenhaus über «Insieme» bis zum Verein Abseits: Zwölf Organisationen erhalten einen finanziellen Zustupf von der Stiftung «Luzern hilft». Ob diese nächstes Jahr auch Geld verteilen kann, ist noch offen, denn Festeinnahmen wird es keine geben.
    Roman Hodel

    Egolzwil: Gemeinderat stellte seinem Präsidenten ein Ultimatum

    «Entweder du, oder wir»: Dieses Ultimatum stellten die vier übrigen Mitglieder des Egolzwiler Gemeinderats ihrem Präsidenten. Prompt reichte Urs Hodel zwei Tage später seinen Rücktritt ein. Klar ist jetzt auch, wie es in den kommenden Monaten weiter geht.
    Niels Jost

    Uni Luzern schafft Institut in Uri

    Das universitäre Institut mit dem Namen «Kulturen der Alpen» wird in Zusammenarbeit mit der Universität Luzern geführt. Vorerst bis 2022 forschen in Altdorf Professoren und Doktoranden der Uni Luzern fächerübergreifend. Uri beteiligt sich in der Startphase mit 100'000 Franken pro Jahr am Institut.
    Aktualisiert
    Bruno Arnold

    CS-Studie zeigt: Luzern wird massiv an Attraktivität verlieren

    Gemäss der Grossbank Credit Suisse wird Luzern bis im Jahr 2025 nicht mehr unter den Top-Ten der attraktivsten Wirtschaftskantone figurieren. Dabei sind die jüngst angekündigten Steuererhöhungen noch nicht einmal eingerechnet.
    Raphael Bühlmann

    Stefan Gubser zum letzten Luzerner Tatort: «Ich bin happy, dass es jetzt fertig ist»

    Die letzte Luzerner Tatort-Folge ist in der Redaktion der Luzerner Zeitung gedreht worden. Dabei führten wir ein kurzes Interview mit den Hauptdarstellern – dieses verlief jedoch anders als erhofft.
    Chiara Zgraggen

    Luzerner pendeln immer grössere Distanzen

    Das Verkehrsverhalten der Bevölkerung ändert sich stetig. Doch was bedeutet das für die Strassenplanung? Darüber sprachen am Montag Experten an einem Podium des Touringclubs.
    Martina Odermatt

    Günstig parkieren beim Spital Wolhusen ist passé

    Das Luzerner Kantonsspital führt ab Neujahr an seinen drei Standorten ein einheitliches Parkier- und Gebührensystem ein. Das wird vor allem für Angestellte in Wolhusen und Sursee wesentlich teurer.
    Evelyne Fischer

    Luzern will junge Wähler mit Videoclips für das Wahljahr 2019 begeistern

    SP-Kantonsrat Jörg Meyer fordert für das Wahljahr 2019 einen flächendeckenden Versand von einfach erklärten Abstimmungsbroschüren. Der Kanton Luzern möchte lieber Videos produzieren – auch weil sie günstiger sind.
    Martina Odermatt

    Verein NEXPO gegründet

    Zehn Schweizer Städte – darunter auch Luzern – treiben die Idee einer gemeinsamen Landesausstellung voran. Dazu wurde jetzt ein Verein gegründet.
    Kommentar

    Luzerner Museums-Entscheid: Die Krise ist auch eine Chance

    Der Kanton will das Natur- und das Historische Museum zusammenlegen. Diese Neuausrichtung der Luzerner Museumspolitik hat auch seine guten Seiten.
    Robert Knobel

    Wernli-Backlinien zügeln nach Malters – Hug investiert 60 Millionen Franken

    Die Backwarengruppe Hug beginnt mit dem massiven Ausbau ihrer Produktionsstätte. Er bringt für Malters 120 neue Arbeitsplätze und bedeutet das Ende des «Wernli»-Standortes Trimbach.
    Rainer Rickenbach

    Luzern: Das neue Museum wird nur noch halb so gross

    Geht es nach dem Willen der Luzerner Regierung, werden das Historische Museum und das Natur-Museum bald Geschichte sein. Mit einem viel kleineren Museum soll das Angebot neu ausgerichtet - und viel Geld gespart werden.
    Robert Knobel

    Feuerwehr Stadt Luzern reicht Gesuch für Löschboot ein

    Das Löschboot «Donner» der Stadtluzerner Feuerwehr muss nach 25 Jahren im Einsatz ersetzt werden. Die Stadt soll das aber nicht alleine finanzieren.
    Stefan Dähler

    Stadt Luzern will App für Car-Parkplätze 2019 einführen

    Dank einer App wissen Chauffeure von Touristen-Cars bald, wo es in Luzern noch freie Parkplätze hat. Ein Carparking im Musegghügel bleibt für den Stadtrat denkbar. Dennoch lehnt er eine entsprechende Initiative ab.
    Roman Hodel

    Mit dem Laptop im Unterricht: Das sind die Erfahrungen der Lehrer und Schüler

    Neu müssen die Studenten der Luzerner Gymnasien und Berufsschulen ihren eigenen Laptop mitbringen. Allerdings besitzen längst nicht alle Schüler einen – und einigen fehlen die elementarsten Kenntnisse.
    Roman Kühne

    Luzerner IV-Bezüger verliert Rente nach Observation

    Ein Mann aus dem Kanton Luzern moderierte einen Anlass vor 600 Gästen und wurde dabei von der IV überwacht. Nun muss er einen Teil der erhaltenen IV-Gelder zurückzahlen.
    Manuel Bühlmann

    Schuldspruch statt Likes: Luzerner nach Facebook-Post verurteilt

    Ein Nutzer des sozialen Netzwerks wird bestraft, weil er eine Politikerin online beleidigt hat. Auch ein Strafbefehl hielt den Luzerner nicht von Beleidigungen ab.
    Manuel Bühlmann

    Kanton Luzern fördert Wirtschaft weiter

    Die Stiftung Wirtschaftsförderung Luzern wird weiterhin vom Kanton unterstützt. Bis 2021 gibt es jährlich einen Beitrag von 600'000 Franken.

    Hochzeit zwischen Willisau und Gettnau einen Schritt weiter: Vorvertrag steht

    Die Luzerner Gemeinden Gettnau und Willisau wollen am 1. Januar 2021 fusionieren. Jetzt haben die zuständigen Gemeindeexekutiven einen Vorvertrag abgeschlossen.

    Weihnachten ist auch die Zeit der Internetbetrüger und Päcklidiebe

    Der Weihnachtseinkauf wird nicht nur in feierlich geschmückten Geschäften, sondern pragmatisch im Internet getätigt. Bei der Bestellung wie auch bei der Anlieferung der Ware ist aber Vorsicht vor Betrügern geboten.
    Roger Rüegger

    Rothenburg soll für ÖV-Benutzer kundenfreundlicher werden

    Das Umsteigen zwischen Bus und Bahn soll in Rothenburg Station einfacher werden. Der Kanton Luzern will mit Bund und SBB eine Vereinbarung abschliessen, um das Projekt und dessen Finanzierung zu planen und zu realisieren.

    Unerklärliche Krankheit: Robins Kampf ums Leben

    Regelmässig fällt Robin Schönbeck aus Nottwil in Ohnmacht, hat Schwächeanfälle. An welcher Krankheit das junge Mädchen leidet, darüber zerbrechen sich die Ärzte die Köpfe. Nun wird Robin selbst aktiv – und geht gar auf Sponsorensuche.
    Martina Odermatt

    Luzerner Kinder bleiben immer länger im Kindergarten

    Im Kanton Luzern geht die Mehrheit der Kinder zwei Jahre oder sogar noch länger in den Kindergarten. Entsprechend spät werden sie eingeschult. Das ist nicht in jedem Fall gut, sagt eine Expertin.
    Niels Jost

    Fahrzeug kippt in Inwil aufs Dach – Autofahrerin verletzt

    Eine Frau und ihr Kind sind am Sonntagnachmittag in Inwil verunfallt. Das Auto kippte um und kam auf dem Dach zu liegen.

    64'745 Franken für armutsbetroffene Menschen in der Zentralschweiz

    Mit der Oper «Roméo et Juliette» hat die CSS Theatergala am Freitag im ausverkauften Luzerner Theater ihr 25-jähriges Jubiläum gefeiert. An der Wohltätigkeitsveranstaltung konnte die Caritas Luzern einen Check in Höhe von 64'745 Franken entgegennehmen.

    Bauen ohne Bewilligung? Die Gemeinde Ebikon tat es – und kassiert eine Rüge

    Weil «die Zeit drängt», hatte die Gemeinde mit dem Bau des Schul-Provisoriums Höfli begonnen – obwohl erst das Baugesuch öffentlich auflag. Das missfällt dem Kanton. Ebikoner Parteien stösst aber auch noch etwas anderes sauer auf.
    Roman Hodel

    Luzerner Gemeinden schwören auf Labels

    Immer mehr Dörfer und Städte im Kanton Luzern lassen sich bestimmte Qualitäten bescheinigen – mit Labels. Diese sind nicht nur ein Leistungsausweis für Politik und Verwaltung, sondern sollen auch Geld in die Gemeindekassen spülen.
    Raphael Zemp

    Überbauung an der Luzerner Bernstrasse nimmt erste Hürde

    Die Mitglieder der Baugenossenschaft Matt haben einen Kredit für das Bauprojekt «Forever Young» bewilligt. Eine zweite Abstimmung steht aber noch aus.
    Stefan Dähler

    Er verdiente sein Lebensunterhalt mit Champagner-Diebstählen

    Weil er über 1000 Flaschen Champagner und Whiskey aus Supermärkten gestohlen und an Kioskbetreiber verhökert haben soll, hat das Luzerner Kriminalgericht einen 44-jährigen Mann zu einer Freiheitsstrafe von 16 Monaten verurteilt. Der Rumäne wird zudem für fünf Jahre des Landes verwiesen.
    Interview

    Haben Sie auch Probleme mit Aufräumen und Entrümpeln? Die Expertin erklärt, wies geht

    Lis Hunkeler (53) aus Meggen hilft älteren Menschen, sich zu organisieren. Für die Pro Senectute gibt sie Tennisunterricht und Workshops. Die Frau leitet auch Englisch-Kurse – und sie weiss, wie man richtig entrümpelt. Damit schockt sie viele Leute.
    Roger Rüegger

    Merkliste

    Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

    • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
    • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
    • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.