Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

A2-Einfahrt Luzern-Horw bleibt nachts monatelang gesperrt

Das Bundesamt für Strassen (Astra) saniert bis Ende Mai die beiden Autobahn-Tunnels Spier und Schlund. Während vier Nächten pro Woche bleibt die Einfahrt Luzern-Horw deshalb geschlossen.
Blick auf den Kreisel Schlund bei der A2-Ausfahrt Luzern-Horw. (Bild: Dominik Wunderli, 7. Juli 2017)

Blick auf den Kreisel Schlund bei der A2-Ausfahrt Luzern-Horw. (Bild: Dominik Wunderli, 7. Juli 2017)

Die Meldung des Astra beginnt harmlos: Vom 28. Januar bis am 31. Mai werden in den Autobahn-Tunnels Schlund und Spier einzelne Elektroanlagen wie die Lüftungssteuerung, die Rauchmeldeanlage, Fluchtwegsignalisationen oder die optische Leiteinrichtung erneuert. Diese Arbeiten werden in Nachtarbeit durchgeführt. Jeweils eine Röhre der beiden Tunnels in den Gemeinden Kriens und Horw bleibt deshalb während vier Nächten pro Woche von 20 Uhr bis 5 Uhr für den Verkehr gesperrt. Der Verkehr wird in der anderen Tunnelröhre im Gegenverkehr geführt, was in der Vergangenheit selten zu einer Verkehrsüberlastung geführt hat.

Für eine grössere Beeinträchtigung der Verkehrsteilnehmer dürfte aber die damit verbundene Sperrung der Autobahnausfahrt Luzern-Horw sorgen. In den Nächten von Montag auf Dienstag, Dienstag auf Mittwoch, Donnerstag auf Freitag und Freitag auf Samstag bleibt die Einfahrt beim Kreisel Schlund in beide Richtungen gesperrt. Die Ausfahrt bleibt jeweils in eine Richtung offen, wie das Astra präzisiert. Das Astra begründet die Sperrung mit Sicherheitsgründen. Sprecherin Esther Widmer erklärt: «Die Einfahrt auf die Autobahn wäre bei Gegenverkehr viel zu gefährlich.» Anwohner müssen einen Umweg über die A2-Anschlüsse Luzern-Kriens oder Hergiswil in Kauf nehmen. Laut Astra habe sich das Sperrregime bei früheren Arbeiten in den Tunnels Schlund und Spier bewährt.

Pilatusmarkt von Sperrung betroffen

Doch warum wird in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag nicht gearbeitet? Das Astra teilt schriftlich mit: «Angesichts des hohen Verkehrsaufkommens werden Ausnahmetransporte nur zu verkehrsarmen Zeiten durchgeführt. Damit solche Ausnahmetransporte ohne Unterbruch durchgeführt werden können, kann der Gotthard-Strassentunnel für Sondertransporte nur in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag von 23 Uhr bis 1 Uhr befahren werden. Die Sondertransporte, die Richtung Norden fahren, passieren die Tunnel Spier und Schlund.» Eine einspurige Verkehrsführung mit Gegenverkehr sei für die überbreiten Transporte aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Darum werde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in den Tunnels nicht gearbeitet.

Von der nächtlichen Sperrung betroffen ist aber auch das lokale Gewerbe. Der Pilatusmarkt in Kriens ist am Mittwoch und Freitag jeweils bis 21 Uhr geöffnet. Am Mittwoch bleibt alles wie gehabt. Am Freitag jedoch wird der angrenzende Autobahn-Anschluss eine Stunde vor Ladenschluss gesperrt. Laut Astra bringen die Sperrungen für den Betrieb keine grossen Einschränkungen mit sich. Die Center-Leitung hat auf eine entsprechende Anfrage nicht reagiert. (jvf)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.