Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ab April 2020 könnte länger einkaufen im Kanton Luzern möglich sein

Dank einer Revision des Ladenschlussgesetzes könnten die Läden im Kanton Luzern an Abenden und am Samstag schon bald länger offen haben. Fragen gibt es noch zu den Abendverkäufen.
Lukas Nussbaumer
Geht es nach der Regierung und den im Kantonsrat vertretenen Parteien, sollen die Läden im Kanton Luzern bald länger offen haben dürfen. (Symbolbild: Nadia Schärli, Luzern, 15. Januar 2019)

Geht es nach der Regierung und den im Kantonsrat vertretenen Parteien, sollen die Läden im Kanton Luzern bald länger offen haben dürfen. (Symbolbild: Nadia Schärli, Luzern, 15. Januar 2019)

Die Luzerner Regierung hat das Ruhetags- und Ladenschlussgesetz am Donnerstag in die Vernehmlassung geschickt. Es sieht vor, dass Geschäfte an Werktagen neu bis um 19 statt wie bisher um 18.30 Uhr und an Samstagen bis um 17 statt wie jetzt gültig um 16 Uhr geöffnet haben dürfen. Die Vernehmlassung dauert bis Mitte Juni dieses Jahres.

In Kraft treten können die Gesetzesänderungen laut Regierung frühestens am 1. April 2020 – sofern gegen das revidierte Regelwerk nicht das Referendum ergriffen wird.

Hohe Zustimmung im Kantonsrat

Die Gesetzesanpassungen gehen auf eine Motion zurück, die federführend von der FDP erarbeitet und von sämtlichen im Kantonsrat vertretenen Parteien unterstützt wurde. Das Parlament hiess den Vorstoss am 29. Januar mit 87 zu 7 Stimmen überaus klar gut. Hinter der leichten Ausweitung der Öffnungszeiten stehen auch der Detaillistenverband des Kantons Luzern und die Gewerkschaften.

Nur noch ein Abendverkauf – oder doch wieder zwei?

Weil die Öffnungszeiten am Abend und am Samstag verlängert werden, soll künftig nur noch ein Abendverkauf pro Woche möglich sein. Derzeit sind zwei erlaubt. Das letzte Wort ist diesbezüglich aber noch nicht gesprochen: Wirtschaftsverbände würden weiterhin zwei Abendverkäufe bevorzugen – allerdings nur mit Öffnungszeiten bis um 20 statt wie aktuell bis um 21 Uhr.

Die Ladenöffnungszeiten werden im Kanton Luzern seit Jahren kontrovers diskutiert. Das Stimmvolk konnte bis anhin drei Mal darüber befinden. So wurde 2013 eine Initiative der Jungfreisinnigen abgeschmettert, in der eine komplette Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten gefordert wurde. Bereits ein Jahr zuvor lehnte der Souverän eine sanfte Lockerung der Öffnungszeiten ab. Zum ersten Mal über eine Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten befanden die Luzerner bereits 2006 – in zwei Abstimmungsvarianten. Beide wurden abgelehnt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.