ABFALLENTSORGUNG: Stadt lässt Güsel weniger oft einsammeln

In der Stadt Luzern wird der Abfall im neuen Jahr nur noch einmal wöchentlich entsorgt. Ausnahme ist die Kernzone (Zentrum/Altstadt) wo der Güsel wie bisher zweimal pro Woche eingesammelt wird.

Drucken
Teilen
Im Stadtzentrum wird der Abfall weiterhin zweimal wöchentlich entsorgt. (Archivbild Neue LZ)

Im Stadtzentrum wird der Abfall weiterhin zweimal wöchentlich entsorgt. (Archivbild Neue LZ)

Per 1. Januar 2010 haben sich die Gemeindeverbände für Kehrichtbeseitigung und Abwasserreinigung zum neuen Gemeindeverband «Recycling Entsorgung Abwasser Luzern» (Real) zusammengeschlossen. Aufgrund dieser Fusion ergeben sich für die Stadt Luzern einige Neuerungen in der Abfallbewirtschaftung. Der Stadtrat hat beschlossen, die Logistik der Abfallentsorgung zu optimieren und an das System von Real anzupassen.

Reduktion des Abfall-Sammelrhythmus

  • In peripheren Stadtgebieten wird der Sammelrhythmus für Abfall von bisher zwei Sammlungen auf eine Sammlung pro Woche reduziert. Ein Übersichtsplan mit den betroffenen Gebieten ist auf unserer Internetseite www.abfall.stadtluzern.ch zu finden.
  • In der städtischen Kernzone (Zentrum/Altstadt) wird der Abfall wie bisher an zwei Wochentagen eingesammelt.
  • In den Stadtteilen Littau und Reussbühl, bleibt der bisherige Sammelrhythmus für Abfall unverändert bei einmal pro Woche.

Grund für diese Massnahmen ist die deutliche Veränderung der Abfallbewirtschaftung in der Stadt Luzern in den letzten Jahren. Während die Menge der separat gesammelten Wertstoffe stark zugenommen hat, wurde die Abfallmenge um fast die Hälfte reduziert. Wie die Stadt Luzern mitteilt, muss aufgrund dieser erfreulichen Entwicklung muss das Leistungsangebot in der Abfallsorgung optimiert werden, um weiterhin eine betriebswirtschaftlich optimale Entsorgung zu gewährleisten.

Das Strasseninspektorat wurde mit der Umsetzung der Massnahmen beauftragt.

pd/zim