ABSTIMMEN: E-Voting: Test für Ausland-Luzerner geplant

Abstimmen per Mausklick – jetzt wird es konkret. Der Kanton Luzern bereitet derzeit einen Probelauf für 2010 vor.

Drucken
Teilen
Zu Hause sitzen bleiben und via Computer abstimmen: Im Kanton Luzern wird an dieser Möglichkeit gearbeitet. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Zu Hause sitzen bleiben und via Computer abstimmen: Im Kanton Luzern wird an dieser Möglichkeit gearbeitet. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Neben der brieflichen und der persönlichen Stimmabgabe im Urnenlokal sollen die Luzerner künftig eine dritte Möglichkeit erhalten, wie sie Abstimmen können: übers Internet. Das Justiz- und Sicherheitsdepartement (JSD) will diese Möglichkeit prüfen und dem Regierungsrat einen Vorschlag unterbreiten.

Gemäss Edgar Huwiler, Co-Leiter Wahlen und Abstimmungen, wird geprüft, das elektronische Abstimmen – das so genannte E-Voting – zunächst für Auslandschweizer einzuführen. Mit den daraus gewonnen Erkenntnissen könne man entscheiden, ob man Internet-Abstimmungen schliesslich für alle Stimmbürger einführen soll, sagt Huwiler. Der E-Voting-Test für die 3400 Ausland-Luzerner ab Spätherbst 2010 wird 100'000 Franken kosten.

Thomas Oswald

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung.