ABSTIMMNG: Buchrainer genehmigen 1,9 Millionen Franken für Alterszentrum Tschann

Die Erweiterung des Alterszentrum Tschann geniesst bei der Bevölkerung grosse Unterstützung: Ein Kredit in der Höhe von 1,9 Millionen Franken wurde klar angenommen.

Drucken
Teilen
Auf dieser Wiese, die an das bestehende Alterszentrum grenzt, soll der Erweiterungsbau zu stehen kommen. (Archivbild Pius Amrein)

Auf dieser Wiese, die an das bestehende Alterszentrum grenzt, soll der Erweiterungsbau zu stehen kommen. (Archivbild Pius Amrein)

Das Stimmvolk hat am Sonntag einen Projektierungskredit in der Höhe von 1,9 Millionen Franken für das Alterszentrum Tschann mit 1497 zu 261 Stimmen (Ja-Anteil von 85 Prozent) klar angenommen. Die Stimmbeteiligung liegt bei 47 Prozent.

Damit kann jetzt die Grundplanung und die Ermittlung der genauen Kosten erfolgen. In Buchrain fehlen aufgrund der demografischen Entwicklung in den nächsten 15 Jahren gegen hundert Pflegeplätze. Mit dem Erweiterungsbau sollen mehr Pflegezimmer, sowie altersgerechtes Wohnen und betreutes Wohnen angeboten werden.

Die Gemeinde rechnet mit 30 Millionen Franken für den Erweiterungsbau. 2018 soll Buchrains Bevölkerung über den überarbeiteten Bebauungsplan, 2019 über die Genehmigung des Baukredites und im Oktober 2019 über die Verselbständigung/Trägerschaft des Alterszentrum Tschann abstimmen.

Bereits vor einem Jahr war ein Projektierungskredit für das Alterszentrum vorgesehen. Durch die Ablehnung des Budgets 2015 fiel er den Sparmassnahmen zum Opfer. Eine Petition gab den Anstoss, die Projektierung wieder in Angriff zu nehmen

Ja zu Rechnung 2015

Ferner genehmigte das Stimmvolk die Rechnung der Gemeinde 2015 mit 1518 zu 197 Stimmen. Die Rechnung 2015 schliesst mit einem Minus von 108'000 Franken. Dieses Ergebnis ist um 618'000 Franken besser als budgetiert. Das bessere Ergebnis ist auf Grundstückgewinnsteuern zurückzuführen.

Die Revision des Datenschutzreglements wurde mit 1461 zu 222 Stimmen angenommen.

rem