ABSTIMMUNG: Budget Buchrain: Im zweiten Anlauf klappts

Das Budget von Buchrain nimmt die Hürde im zweiten Anlauf. Es sieht eine leichte Steuererhöhung vor.

Drucken
Teilen
Das Gemeindehaus von Buchrain. (Bild: PD)

Das Gemeindehaus von Buchrain. (Bild: PD)

1254 Buchrainer stimmten am Sonntag dem überarbeiteten Budget zu, 582 stimmten dagegen. Das entspricht einem Ja-Anteil von 68 Prozent. Die Stimmbeteiligung lag bei 48 Prozent.

Das neue Budget sieht eine Steuererhöhung um lediglich 0,1 Einheiten auf 2,0 Einheiten vor. Am 30. November hatte das Stimmvolk eine Steuererhöhung um 0,2 Einheiten abgelehnt.

Mit dem neuen Budget sind gleichzeitig Sparmassnahmen von 300'000 Franken vorgesehen, und ein Defizit von 725'900 Franken. Das Sparpaket sieht unter anderem vor, bei Unterhaltsarbeiten, Subventionen für Kindertagesstätten und Weiterbildungen für Gemeindemitarbeiter zu sparen. Auch bei der Gemeindebibliothek, dem Werkdienst, der Musikschule und bei Gemeindeanlässen soll der Sparhebel angesetzt werden. Weniger Geld gibts zudem für Vereine und für Spezialprojekte an den Schulen.

Alle Parteien mit Ausnahme der SVP, welche sich weitgehend aus den Budget-Diskussionen heraushielt, unterstützen im Vorfeld das neue Budget mit Sparpaket.

rem