ABSTIMMUNG: Die neue Gemeindepräsidentin von Wauwil heisst Annelies Gassmann

Annelies Gassmann gewinnt die Kampfwahl um das Präsidium in Wauwil. Die 60-Jährige setzt sich gegen ihren Konkurrenten Hans Schöpfer (71) durch.

Drucken
Teilen
Die neue Gemeindepräsidentin von Wauwil hat gut lachen: ein Blumenstrauss für Annelies Gassmann (60, CVP). (Bild Nadia Schärli)

Die neue Gemeindepräsidentin von Wauwil hat gut lachen: ein Blumenstrauss für Annelies Gassmann (60, CVP). (Bild Nadia Schärli)

401 Wauwiler stimmten für Gassmann, 296 für Schöpfer. Auf einzelne Kandidaten entfielen 37 Stimmen. Das absolute Mehr lag bei 368 Stimmen. Die Stimmbeteiligung lag bei 63 Prozent.

Gassmann tritt die Nachfolge von Jakob Lütolf an, der Mitte Oktober nach diversen Fusionsquerelen als Gemeindepräsident demissionierte. Seither führte Gassmann seine Geschäfts ad interim. Gassmann ist amtierende Gemeinderätin der CVP und tritt das Amt per sofort an. Gassmann kann sich vorstellen, vier Jahre im Gemeinderat mitzuarbeiten. Die vierjährige Legislatur beginnt offiziell am 1. September.

Gassmann sieht im Dorf keinen unmittelbaren Handlungsbedarf. «Die Stimmberechtigten tragen die Ziele und Massnahmen, die im Gemeindeleitbild definiert, periodisch überprüft und der Bevölkerung kommuniziert werden, voll mit.» Dies zeige die Tatsache, dass seit Jahren Geschäfte an den Gemeindeversammlungen – wie im letzten Dezember – oft einstimmig unterstützt würden.

rem/ep

So stimmte Wauwil

Volksinitiative «Für eine bürgernahe Asylpolitik»: Ja 234, Nein 510
Volksinitiative «Für Ehe und Familie - gegen die Heiratsstrafe»: Ja 472, Nein 328
Volksinitiative «Zur Durchsetzung der Ausschaffung krimineller Ausländer (Durchsetzungsinitiative)»: Ja 429, Nein 384
Volksinitiative «Keine Spekulation mit Nahrungsmitteln!»: Ja 266, Nein 509
Änderung des Bundesgesetzes über den Strassentransitverkehr im Alpengebiet (STVG) (Sanierung Gotthard-Strassentunnel): Ja 535, Nein 270

Hans Schöpfer (Bild: PD)

Hans Schöpfer (Bild: PD)