ABSTIMMUNG: Ein Flugblatt verärgert die Weggiser

Die Gemeinde stimmt über Massnahmen gegen Naturgefahren ab. Nun bringt ein anonymes Nein-Komitee Bürger gegen sich auf.

Matthias Stalder
Drucken
Teilen
Das Flugblatt des Komitees für Naturgefahren. (Bild: PD)

Das Flugblatt des Komitees für Naturgefahren. (Bild: PD)

Eine Organisation mit dem Namen «Komitee für Naturgefahren» macht sich für ein Nein zu den Naturgefahren-Massnahmen stark. In einem Flugblatt, das die Weggiser vergangene Woche in ihren Briefkästen gefunden haben, steht in weissen Lettern «Der Berg lebt». Darunter stehen 13 Stichwörter, weshalb die Massnahmen zur Eindämmung der Naturgefahren abgelehnt werden sollen. Das anonyme Komitee kritisiert die geplanten Massnahmen der Gemeinde, die beiden Gebiete Laugneri II und Linden mittels Schutzbauten vor Naturgefahren zu schützen. Die Abstimmung darüber findet am 30. November statt.

Zahlreiche Leserbriefschreiber zeigen sich verärgert über das anonyme Flugblatt. Dies sei eine Zumutung und beleidige die Gemeindebehörden, welche sich seit Jahren mit viel Engagement für Schutzbauten einsetzen würden, monieren die Leserbriefschreiber.