Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ABSTIMMUNG: Ein offenes Ohr für Mitarbeiter der Stadt Luzern

Die Ombudsstelle der Stadt Luzern steht neu auch den Mitarbeitern der Stadtverwaltung zur Verfügung. Die Stimmberechtigten haben dies mit grossem Mehr bewilligt.
Der Stadtrat hat sich der Geschäftsprüfungskommission gebeugt. Für den neuen Job für ein Strategiemanagement werden nun doch 80 statt wie geplant 150 Stellenprozente eingesetzt. Im Bild: Das Stadthaus in Luzern. (Bild: Boris Bürgisser)

Der Stadtrat hat sich der Geschäftsprüfungskommission gebeugt. Für den neuen Job für ein Strategiemanagement werden nun doch 80 statt wie geplant 150 Stellenprozente eingesetzt. Im Bild: Das Stadthaus in Luzern. (Bild: Boris Bürgisser)

Seit 2014 steht die Ombudsstelle der Stadt Luzern der Bevölkerung zur Verfügung. Die Stelle berät und hilft bei Konflikten mit der Stadtverwaltung. Das Angebot ist sehr beliebt und wird immer häufiger genutzt. Bald erhält die Ombudsstelle noch mehr Arbeit: Das Angebot steht neuerdings auch den Mitarbeitern der Verwaltung selber offen. Bei Problemen oder Konflikten mit Arbeitskollegen und Vorgesetzten konnten sie bisher nur über grosse Hürden an die Ombudsstelle gelangen.

Das soll nun wesentlich vereinfacht werden. Die Stimmberechtigten haben am Sonntag eine entsprechende Änderung der Gemeindeordnung mit 10'978 gegen 1403 Stimmen angenommen. Der Ja-Anteil betrug 89 Prozent, die Stimmbeteiligung 24 Prozent.

rk/bac

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.