ABSTIMMUNG: Horwer senken Steuern

Das Horwer Stimmvolk sagte ja zum Budget 2008 und ermöglicht damit die Senkung des Steuerfusses und Investitionen von gut 11 Millionen Franken.

Drucken
Teilen

Das Resultat fiel klar aus: 4033 Ja-Stimmen standen 558 Nein-Stimmen gegenüber. Die Stimmbeteiligung betrug 52,7 Prozent.

Der Gemeinderat hatte ursprünglich vorgeschlagen, die Steuern um eine Zwanzigsteleinheit zu senken. Während sich die L 20 gegen diese moderate Steuersenkung aussprach und den bisherigen Steuerfuss beibehalten wollte, wollten FDP, CVP und SVP die Steuern gar um eine Zehnteleinheit senken. Mit 20:6 Stimmen entschied sich der Einwohnerrat schliesslich, den Steuerfuss von heute 1,7 auf 1,6 Einheiten zu senken. Das Volk hat dem nun Recht gegeben.

  • Budget 2008: Investitionen von 11,31 Millionen - Aufwand: 84,16 Millionen - Ertrag: 83,48 Millionen - Defizit: 0,68 Millionen - Investitionen: 11,31 Millionen

Zu den grösseren Posten gehören die Sanierung des Gemeindehauses, des Feuerwehrgebäudes und des Oberstufenschulhauses sowie Teilprojekte zur Sanierung der St.-Niklausen-Strasse.

get/sb