Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

ABSTIMMUNG: Ja zu 600 bis 800 neuen Wohnungen in Emmen

Im Emmer Quartier Feldbreite können in den nächsten Jahren 600 bis 800 Wohnungen gebaut werden. Das Volk stimmte dem Bebauungsplan klar zu.
Das Emmer Quartier Feldbreite. (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

Das Emmer Quartier Feldbreite. (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

Mit 3942 Ja gegen 2904 Nein haben die Stimmberechtigten von Emmen dem Bebauungsplan für das Quartier Feldbreite zugestimmt. Gleichzeitig haben sie die Initiative «Quartier Feldbreite lebt weiter» mit 3883 Nein gegen 2714 Ja abgelehnt. Die Stimmbeteiligung lag bei 45 Prozent.

Mit dem Ja zum Bebauungsplan des Quartiers Feldbreite entstehen in den nächsten 10 bis 15 Jahren zwischen dem Wohncenter Emmen und dem Freibad Mooshüsli 600 bis 800 moderne Wohnungen. Das Areal umfasst das Elementwerk Brun und die Wohnkolonie Feldbreite (im Volksmund «Schindlerdörfli» genannt).

Zusätzlich sind auch Läden und Büros in der Überbauung geplant. Kostenfaktor: zwischen 300 und 500 Millionen Franken. Der Einwohnerrat in Emmen nahm den Bebauungsplan grossmehrheitlich an. Lediglich ein Teil der Fraktion von SP und Grünen lehnte ihn ab.

bac/red

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.