ABSTIMMUNG: Komitee gegen Auslagerung der Krienser Heime gegründet

Merken
Drucken
Teilen

Am 24. September wird in Kriens darüber abgestimmt, ob die Heime in eine Aktiengesellschaft auslagert werden. Nun wirbt ein Komitee aus Grünen, dem VPOD und Privatpersonen für ein Nein zur Vorlage. Laut Komitee könnten bis zu 30 Prozent der Aktien verkauft werden, was zu einem Druck Richtung Gewinnmaximierung führe. Zudem würden die Anstellungsbedingungen für das Pflegepersonal schlechter. Gleichtzeitig würde die Mitsprache der Bevölkerung dagegen abnehmen, obwohl eine gute Alterspolitik sehr vielen Menschen am Herzen liege. (red)