Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ABSTIMMUNG: Luzerner nehmen Aussenlager der ZHB an

Die Bevölkerung des Kantons Luzern hat ein Ja für das neue Aussenlager der ZHB in die Urne gelegt. Das provisorische Depot in Entlebuch kann somit durch ein modernes Hochregallager in Büron ersetzt werden.
Teile des Bücherbestandes der ZHB Luzern bekommen in Büron ein neues Zuhause. (Bild: Archiv / Neue LZ)

Teile des Bücherbestandes der ZHB Luzern bekommen in Büron ein neues Zuhause. (Bild: Archiv / Neue LZ)

Die Luzerner Stimmberechtigten haben sich an der kantonalen Abstimmung vom Sonntag mit 70'400 Ja-Stimmen für diesen Neubau ausgesprochen. 58'141 legten ein Nein in die Urne. Dies entspricht einem Stimmenverhältnis von 54,7 zu 45,3 Prozent. Die Stimmbeteiligung lag bei 50,78 Prozent.

Mit dem Ja sprechen sich die Luzerner für den Sonderkredit von 28,8 Millionen Franken aus, mit dem ein neues, modernes Aussenlager der Zentral- und Hochschulbibliothek gebaut werden kann. Das teilautomatisierte, klimatisierte Hochregallager soll auch von Bibliotheken aus den Kantonen Zürich, Aargau, Basel und Solothurn mitbenutzt werden.

Die Zentral- und Hochschulbibliothek lagert heute rund 90 Prozent ihres über eine Million Bände zählenden Bestandes in einem provisorischen Aussenlager in Entlebuch. Dort sind aber weder der Betrieb noch der Schutz der Bücher vor Temperaturschwankungen, Wasser und Feuer optimal. Deshalb sprach sich der Kantonsrat mit 67 zu 12 Stimmen für eine neue Lösung aus. Das neue Lager soll ab Mitte 2015 den Betrieb aufnehmen.

Für den Bau des Lagers wird eine AG gegründet, an der sich der Kanton Luzern mit 4 Millionen Franken beteiligt. Die Betriebskosten, die Luzern in den ersten zehn Jahren zu zahlen hat, dürften sich auf 24,8 Millionen Franken belaufen. Die Stimmberechtigen haben somit einen Kredit von total 28,8 Millionen Franken bewilligt.

Dem Aussenlager zugestimmt haben die Wahlkreise Luzern-Stadt (69,9 Prozent), Luzern-Land (60 Prozent) und Hochdorf (53,3 Prozent). Gegen das Lager in Büron stimmten die Wahlkreise Sursee (51,9 Prozent), Willisau (54,8 Prozent) und Entlebuch (68,9 Prozent).

kst/sda/chg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.