ABSTIMMUNG: Luzerner Stadtrat korrigiert Fehler in Abstimmungsbroschüre

In der offiziellen Informationszeitung der Stadt Luzern und in der Abstimmungsbroschüre ist ein Sachverhalt zu einer der vier städtischen Vorlagen vom 24. September falsch dargestellt worden. Der Stadtrat korrigiert den Fehler nun.

Merken
Drucken
Teilen
Blick auf die Stadt Luzern. (Bild: Luftaufnahme René Meier / luzernerzeitung.ch)

Blick auf die Stadt Luzern. (Bild: Luftaufnahme René Meier / luzernerzeitung.ch)

In einem Artikel in der aktuellen Ausgabe des «Stadtmagazins» über das Reglement über die Abgabe von stadteigenen Grundstücken stehe fälschlicherweise, dass die Stadt maximal fünf Jahre nach dem Verkauf eines Grundstücks ein anderes, vergleichbares Grundstück erwerben müsse, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Richtigerweise habe der Kauf aber fünf Jahre vor dem Verkauf stattzufinden.

Das «Stadtmagazin» war am 21. August in alle Haushalte der Stadt Luzern verteilt worden. Ein aufmerksamer Leser habe den Fehler entdeckt und die Stadt informiert, heisst es weiter.

Der Stadtrat reagierte umgehend und veranlasste ein Korrigendum, da der Sachverhalt auch in der Abstimmungsbroschüre falsch dargestellt ist. Auf die Titelseite der Broschüre werde nun ein Korrigendumblatt aufgeklebt, worauf auf die fehlerhafte Passage hingewiesen und diese richtiggestellt werde, sagte der Luzerner Stadtschreiber Urs Achermann auf Anfrage.

Die städtische Abstimmungsbroschüre für den Urnengang vom 24. September wird dieser Tage – zusammen mit den Abstimmungsunterlagen von Kanton und Bund – an die Stimmberechtigten verschickt. (sda)