ABSTIMMUNG: Nein zum Umbau des Adler-Saals in Schüpfheim

Der Gemeindesaal im Gasthaus Adler in Schüpfheim kann nicht saniert und erweitert werden. Der umstrittene Baukredit wurde abgelehnt.

Drucken
Teilen
Das Gasthaus Adler in Schüpfheim. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Das Gasthaus Adler in Schüpfheim. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Das Stimmvolk von Schüpfheim lehnte den Baukredit von 3,1 Millionen Franken mit 931 Ja- gegen 1084 Nein-Stimmen ab. Die Stimmbeteiligung lag bei 74 Prozent.

Die Gemeindeversammlung hatte im November 2007 den Kauf des «Adler»-Saals für 615'000 Franken beschlossen. Mit dem Baukredit sollte der Saal nun sanft renoviert und die Bühne mit zeitgemässer Technik ausgestattet werden. Ausserdem hätten diverse Nebenräume sowie ein Foyer in Form eines Anbaus realisiert werden sollen.

Das Komitee «Nein zum Projekt, Ja für eine bessere Lösung» und die Ortspartei der SVP hatten sich gegen das Projekt ausgesprochen. Mit 243 Sitzplätzen bei Bankettbestuhlung sei der Saal zu klein. Ausserdem fehle eine Küche, die von den Vereinen benutzt werden könne.

bac/HRW.