ABSTIMMUNG: Plan Lumière angenommen

Wie die Sportarena wurde auch die zweite Stadtluzerner Vorlage angenommen. Das Beleuchtungskonzept «Plan Lumière» wurde von rund 58% gutgeheissen.

Drucken
Teilen
Unter anderem am Beispiel des Mühlenplatzes wurden die Mängel der gegenwärtigen Beleuchtung der Stadt aufgezeigt. Bild Adrian Baer/Neue LZ

Unter anderem am Beispiel des Mühlenplatzes wurden die Mängel der gegenwärtigen Beleuchtung der Stadt aufgezeigt. Bild Adrian Baer/Neue LZ

Bei einer hohen Stimmbeteiligung von rund 57% sagte die Stadtluzerner Bevölkerung wie zur Sportarena auch zum Beleuchtungskonzept «Plan Lumière» Ja. 13'361 (57,75%) legten ein Ja in die Urne. Gemäss ihnen soll ein neues Beleuchtungskonzept die Luzerner Innenstadt erhellen. 9773 (42,25%) lehnten die Vorlage ab.

Beim «Plan Lumière» geht es um den Einsatz von Licht am richtigen Ort, zur richtigen Zeit und in ökologisch vertretbarem Rahmen. Damit sollen die heutigen Beleuchtungsmängel der Stadt behoben, die Innenstadt in attraktiverem Licht erstrahlen und sicherer werden.

kst/sda