Abstimmung
So hat Ihre Gemeinde in der Zentralschweiz zu «Ehe für alle» und «99-Prozent-Initiative» abgestimmt

«Ehe für alle» mit 64 Prozent angenommen, «99-Prozent-Initiative» mit 65 Prozent verworfen: So hat Ihre Gemeinde in der Zentralschweiz abgestimmt.

Stefan Trachsel, René Meier
Drucken
Teilen

Finden Sie heraus, wie Ihre Gemeinde abgestimmt hat:

Luzern

Die Vorlage «Ehe für alle» wurde im Kanton Luzern mit einem Ja-Anteil von 66 Prozent angenommen. In vier Gemeinden legten die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger ein Nein in die Urne. Die 99-Prozent-Initiative wurde mit 68 Prozent klar verworfen.

Ränggloch-Ausbau: 82 Prozent sagen Ja

Zug

Alle Zuger Gemeinden haben die Vorlage «Ehe für alle» angenommen, dies mit einem Ja-Anteil von 66 Prozent, die 99-Prozent-Initiative wurde mit 77 Prozent klar abgelehnt.

Schwyz

Die Schwyzerinnen und Schwyzer haben die Vorlage «Ehe für alle» mit 56 Prozent angenommen. Zwölf Gemeinden lehnten die Vorlage allerdings ab. Mit einem Nein-Anteil von 77 Prozent lehnten alle Schwyzer Gemeinden die 99-Prozent-Initiative ab.

Obwalden

Mit 59 Prozent wurde im Kanton Obwalden die Vorlage «Ehe für alle» angenommen, die 99-Prozent-Initiative mit 75 Prozent verworfen.

Nidwalden

Mit 62 Prozent wurde im Kanton Nidwalden die Vorlage «Ehe für alle» angenommen, die 99-Prozent-Initiative mit 77 Prozent verworfen.

Uri

Mit 58 Prozent wurde im Kanton Uri die Vorlage «Ehe für alle» angenommen. Fünf Gemeinden legten ein Nein in die Urne. Die 99-Prozent-Initiative wurde mit einem Nein-Anteil von 69 Prozent verworfen.

Stimmrechtsalter 16: Uri sagt klar Nein (Verfassungsänderung)

Stimmrechtsalter 16: Uri sagt klar Nein (Gesetzesänderung)

Aktuelle Nachrichten