ABSTIMMUNG: Triengen erweitert und saniert Schulhaus

Die Trienger Stimmberechtigten haben einen Sonderkredit in der Höhe von 4,9 Millionen Franken angenommen. Damit kann das Schulhaus saniert und erweitert werden.

Drucken
Teilen
Das Oberstufenschulhaus Hofacker II in Triengen (Bild: PD)

Das Oberstufenschulhaus Hofacker II in Triengen (Bild: PD)

An der Gemeindeabstimmung vom Sonntag sprachen sich 856 Stimmberechtigte für den Sonderkredit aus. 380 waren dagegen. Die Stimmbeteiligung lag bei 46 Prozent.

Geplant ist ein Anbau mit insgesamt 6 Klassenräumen, 7 Gruppenräumen, WCs und Garderoben. Dank einem Lift kann der ganze Bau behindertengerecht erschlossen werden. Dieser kostet 3,5 Millionen Franken. Der Anbau wird nötig, weil laut Gemeinde die Schülerzahlen in den nächsten Jahren weiter ansteigen werden. Das bestehende Schulhaus wird für 1,4 Millionen Franken saniert.

rem/bac