ABSTIMMUNG: Weggis sagt Ja zur regionalen Entsorgung

Die Weggiser Stimmberechtigten haben der Beteiligung an der regionalen Entsorgung deutlich zugestimmt.

Drucken
Teilen
Der Weggiser Kehricht wird nun regional bewirtschaftet. ( Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Der Weggiser Kehricht wird nun regional bewirtschaftet. ( Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Bei einer hohen Stimmbeteiligung von 55% und einem Ja-Anteil von 58% ist Weggis die sechste von insgesamt 23 Gemeinden, die der neuen regionalen Kehrichtorganisation REAL beitritt. Die Gemeinden werden nun ihre Abfälle gemeinsam bewirtschaften. Ja sagten insgesamt 843 Personen, ein Nein legten 613 in die Urne.

Sackgebühren sinken
Das Reglement der neuen Organisation REAL ist fast gleich wie das Reglement der Gemeinde Weggis, das seit 1997 in Kraft ist.

Verändern werden sich für die Weggiser lediglich die Abfallgebühren: Die Sackgebühren sinken, bei einem 35-Liter Sack zum Beispiel von 2.90 Fr. auf 1.70 Fr. Die Grundgebühren steigen hingegen an - bei einer Wohnung ab drei Zimmer von 150 Fr. auf 210 Fr.

tog