ABSTIMMUNG: Willisauer stimmen Generationenprojekt zu

Bis im Sommer 2020 soll «Im Grund» ein neuer Pfarreisaal, Kindergärten sowie Mietwohnungen entstehen. Die Willisauer Stimmbürger haben das «Generationenprojekt» mit 1578 Ja-Stimmen angenommen.

Drucken
Teilen
Blick in den Hof des Willisauer Bauprojekts «Im Grund»: Hier treffen sich bald Kindergärtler, Pfarreiangestellte und Bewohner. (Bild: Visualisierung: PD)

Blick in den Hof des Willisauer Bauprojekts «Im Grund»: Hier treffen sich bald Kindergärtler, Pfarreiangestellte und Bewohner. (Bild: Visualisierung: PD)

Das Willisauer Stimmvolk stellt sich klar hinter das Generationenprojekt «Im Grund»: 1578 Personen stimmten am Sonntag für den Sonderkredit von 18,07 Millionen Franken, 552 dagegen. Der Ja-Stimmen-Anteil lag bei 73 Prozent, die Stimmbeteiligung bei rund 39 Prozent.

Konkret sollen «Im Grund», unweit des Untertors, ein neuer Pfarreisaal, sechs Kindergärten, Platz für Tagesstrukturen, rund 40 Mietwohnungen und eine Tiefgarage mit zirka 180 Parkplätzen entstehen. 

Mit der heutigen Abstimmung kommt die über dreijährige Projektphase zu einem Ende. Während dieser mussten sich die Beteiligten durchaus auch Kritik anhören. So hatte etwa SVP-Ortsparteipräsident Marcel Merz Anfang Januar dieses Jahres eine Stimmrechtsbeschwerde eingereicht, weil die Abstimmungsunterlagen der Stadt zu spät in die Haushalte gelangt sind. Der Luzerner Regierungsrat hatte die Beschwerde jedoch abgelehnt.

jon/nop