ABSTIMMUNG: Wolhuser Stimmbürger genehmigen Rechnungsabschluss

Klares Ja zur Rechnung 2016 der Gemeinde Wolhusen: Diese weist ein Plus von rund 100'400 Franken aus.

Drucken
Teilen
Blick auf die Gemeinde Wolhusen. (Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 19. Dezember 2014))

Blick auf die Gemeinde Wolhusen. (Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 19. Dezember 2014))

Mit 994 Ja zu 177 Nein haben die Stimmbürger der Gemeinde Wolhusen die Rechnung 2016 abgesegnet. Diese schliesst mit einem Ertragsüberschuss von rund 100'400 Franken. Der Überschuss wird dem Eigenkapital zugeführt. Der Gesamtaufwand betrug 26,64 Millionen Franken.

Nachdem der Voranschlag 2016 mit einem Minus von 77'500 Franken gerechnet hat, fällt das Ergebnis somit um 177'900 Franken besser aus als budgetiert. Der Gemeinderat führt das gute Ergebnis auf Mehrerträge bei den Steuern des laufenden Jahres, aus früheren Jahren und bei den Quellensteuern zurück. Ausserdem auf Minderaufwände bei den langfristigen Schuldzinsen sowie bei Verkehr, Umwelt und Raum­ordnung.

Als Revisionsstelle für die Rechnungsjahre 2017 und 2018 wurde die BDO AG, Luzern, bestätigt. Die Stimmbeteiligung betrug 46 Prozent. (fi)