ABSTIMMUNG: Wuchtiges Ja zum Tiefbahnhof in der Stadt

Die Abstimm­ungsresultate der Stadt Luzern zu den kantonalen Vorlagen liegen vor. Die Meinung des Souveräns ist klar, auch bei den eidgenössischen Themen – wenigstens beinahe.

Drucken
Teilen
So soll der Tiefbahnhof Luzern dereinst aussehen. (Visualisierung pd)

So soll der Tiefbahnhof Luzern dereinst aussehen. (Visualisierung pd)

Mit 80,3% zu 19,7% nimmt das Stadtluzerner Volk den Sonderkredit in der Höhe von 20 Mio. Franken für die Projektierung des geplanten Tiefbahnhofs an. Die Stimmbeteiligung lag bei 51,5%.

Die zweite Vorlage über Beschaffung, Aufbau und Betrieb des Funknetzes Polycom war ebenfalls unbestritten: 74,9% der Abstimmenden sagten Ja. Die Stimmbeteiligung lag bei 50,8%.

Auch klar war die Meinung zum Bundesbeschluss zur Schaffung einer Spezialfinanzierung für Aufgaben im Luftverkehr (72% Ja, Stimmbeteiligung 51,1%). Die Volksinitiative «Für ein Verbot von Kriegsmaterial-Exporten» hingegen blieb mit 60,5% Nein-Stimmen beim Volk chancenlos (Stimmbeteiligung 52,4%).

Knapper fiel das Resultat zur Volksinitiative «Gegen den Bau von Minaretten» aus. Hier stimmten 57,4% der Stadtluzerner Nein, die Stimmbeteiligung lag bei 52,7%.

scd

<##4cfa532262bfa##>