Abstimmungen: Junge informieren Junge

Abstimmungsunterlagen sind knochentrockene Dokumente. Ein neues Abstimmungsbüchlein soll Licht ins Dunkel bringen.

Drucken
Teilen
Doppelseite aus dem «Easy Abstimmigsbüechli» vom November 2010. (Bild: PD)

Doppelseite aus dem «Easy Abstimmigsbüechli» vom November 2010. (Bild: PD)

Leicht verständlich, übersichtlich gestaltet: Das ist das «Easy Abstimmungsbüechli» für 18- bis 25-Jährige. Die Idee, Abstimmungsunterlagen auf Jugendliche zuzuschneiden, stammt aus dem Kanton Bern. Verteilt wird das «Easy Abstimmungsbüechli» im kommenden Jahr auch in Hergiswil bei Willisau, eventuell zusätzlich in Escholzmatt und Rothenburg. Die Initianten setzen sich zum Ziel, das Projekt landesweit zu etablieren.

In Hergiswil ist der Gemeinderat laut Gemeindeschreiber Klaus Zihlmann vom Projekt begeistert. Bei der nächsten Abstimmung werde die Broschüre an rund 200 potenzielle Jungwähler verteilt. Die Kosten für die Gemeinde sind tief: 5 Franken pro verteiltes Exemplar. «Wir wollen einen Beitrag leisten, um die Jungen zur Teilnahme am demokratischen Prozess zu motivieren», sagt Zihlmann. Mitverantwortlich dafür, dass die Broschüre jetzt auch im Kanton Luzern verbreitet wird, ist der 19-jährige Jonas Duss aus Escholzmatt. Er sagt: «Wir wollen politisch aktive Bürger, die Pro und Contra abwägen können und die sich nicht so einfach durch polarisierende Kampagnen beeinflussen lassen.»

red

HINWEIS:
Mehr Infos zum Projekt «Easy Abstimmigsbüechli auf: www.easyabstimmigsbuechli.ch

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung.