ABSTIMMUNGEN: Malterser legen zweimal ein Ja in die Urne

Es galt, für zwei Projekte Gelder von rund 400'000Franken zu genehmigen. Dies tat der Souverän mit grosser Mehrheit.

Drucken
Teilen

An der Abstimmung vom 25. Juni 2000 haben die Stimmbürger von Malters einem Sonderkredit für den Ausbau und die Sanierung der Haldenstrasse von 1'725'000 Franken zugstimmt. Die Bruttokosten gemäss Bauabrechnung betragen nun 1'757'348.20 Franken. Die Bauabrechnung schliesst somit mit einer Kreditüberschreitung von 32'348 Franken oder 1.9% ab. Der neue Betrag wurde bei einer Beiteiligung von 47.71% mit 1453 Ja- zu 511 Nein-Stimmen gutgeheissen.

Ebenfalls Ja mit 1480 gegen 512 Stimmen sagte das Volk zur zweiten Vorlage (Stimmbeteiligung 47,71%). Die Erdbebenstabilität der Schulanlage Muoshof wird damit für die Zukunft sichergestellt. Die nötigen Massnahmen zur Herstellung der Erdbebensicherheit können mit der Schaffung von vier zusätzlichen Gruppenräumen für den Schulunterricht kombiniert werden. Die Kosten zur Realisierung dieses Projektes betragen 370'000 Franken und sind nun als Zusatzkredit zur Ergänzung des Sonderkredites vom 30.11.2007 in der Höhe von Fr. 1.3 Mio. durch die Stimmberechtigten genehmigt worden.

scd