Deutliches Ja zum 36-Mio-Kredit für die Sanierung der Stadtluzerner Kanalisation

Die Stadtluzerner Stimmberechtigten haben den Kredit für die Massnahmen des Generellen Entwässerungsplans 1. Etappe in der Höhe von 36,27 Millionen Franken am Sonntag mit klarer Mehrheit gutgeheissen.

Drucken
Teilen
Blick in den Maihof-Kanal der Stadtluzerner Kanalisation. (Bild: Boris Bürgisser (Luzern, 12. August 2016 ))

Blick in den Maihof-Kanal der Stadtluzerner Kanalisation. (Bild: Boris Bürgisser (Luzern, 12. August 2016 ))

Klare Sache: Die Stadtluzerner genehmigen mit 17'357 Ja zu 2188 Nein-Stimmen die Massnahmen des Generellen Entwässerungsplans 1. Etappe. Der Ja-Anteil lag bei 88,81 Prozent. Der Kredit beträgt 36,27 Millionen Franken. Bereits der Grosse Stadtrat hatte die Vorlage im Juni einstimmig gutgeheissen. Das Geld wird in den nächsten zehn Jahren für den Unterhalt und die Erneuerung der Stadtluzerner Kanalisation benötigt. Das Netzt umfasst eine Länge von rund 220 Kilometern. (rk/std)

Luzerner Grüne unterstützen beide städtischen Vorlagen

Die Grünen der Stadt Luzern haben an ihrer Mitgliederversammlung zu beiden städtischen Vorlagen vom 23. September die Ja-Parole beschlossen. Sowohl die Änderungen im Energiereglement wie auch der Kredit für die erste Etappe des Generellen Entwässerungsplans werden befürwortet.