Achtjähriger Fussgänger bei Unfall mit Auto in Buchrain verletzt

Beim Überqueren einer Strasse ist in Buchrain ein Kind von einem Auto angefahren worden. Der achtjährige Bube wurde vom Rettungsdienst ins Spital transportiert.

Roger Rüegger
Hören
Drucken
Teilen

Auf einer Strasse in Buchrain hat sich am Mittwoch gegen Mittag ein Unfall ereignet. Laut der Luzerner Polizei ist dabei ein Bube verletzt worden. Als der achtjährige Schüler die Leisibachstrasse überquerte, fuhr gleichzeitig ein Fahrzeuglenker in Richtung Buchrain.

Das Kind wurde vom Auto erfasst und zu Boden geworfen. Es wurde vom Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren. Der Unfall ereignete sich laut Urs Wigger, Mediensprecher der Luzerner Polizei, nicht auf einem Fussgängerstreifen.

Die Leisibachstrasse wurde für den Verkehr vorübergehend gesperrt. Ein Rettungshelikopter der AAA (Alpine Air Ambulance) wurde durch den Rettungsdienst aufgeboten. Er kam jedoch nicht zum Einsatz. Zum Verletzungsgrad des Buben gibt es keine Information.

Mehr zum Thema