ADLIGENSWIL: Donghua Li bei Katapultsprung am Ohr verletzt

Donghua Li aus Adligenswil wagte einen Katapult-Sprung aus 8 Metern Höhe – nicht ohne Folgen: Der Kunstturn­olympiasieger zog sich beim Aufprall aufs Wasser einen Trommelfellriss zu.

Drucken
Teilen
Donghua Li, hier bei einer Kraftübung in einem Zuhause in Adligenswil. (Archivbild Chris Iseli/Neue LZ)

Donghua Li, hier bei einer Kraftübung in einem Zuhause in Adligenswil. (Archivbild Chris Iseli/Neue LZ)

Am Wake+Jam Festival am Murtensee liess es sich Donghua Li nicht nehmen, beim so genannten Blob-Jumping teilzunehmen. Dabei springen zwei Personen von einem Sprungturm auf ein grosses Luftkissen. Die sich darauf befindende Person wird durch den dabei entstehenden Luftdruck rund 8 Meter in die Luft katapultiert und landet schliesslich aus einer Höhe von rund 8 Metern im Wasser.

Bei der Landung ins Wasser zog sich Donghua Li trotz Helm einen Riss des Trommelfells im rechten Ohr zu. «Nun darf ich vier Wochen nicht schwimmen und muss mein Ohr vor Wasser schützen», sagte der Kunstturn- Olympiasieger gegenüber «Glanz & Gloria». Eine Operation ist jedoch nicht notwendig.

zim/rem