ADLIGENSWIL: Gesucht: Millionen für neues Altersheim

Die Gemeinde braucht ein neues Alterszentrum. Bei der Planung haben nun Bürger selber den Lead übernommen.

Raphael Gutzwiller
Drucken
Teilen
Auf dieser Wiese im Adligenswiler Dorfzentrum soll das neue Alterszentrum gebaut werden. Von links: Franz Buholzer, Irene Sigrist und Heinz Kaufmann von der IG «Wohnen und Leben am Riedbach».

Auf dieser Wiese im Adligenswiler Dorfzentrum soll das neue Alterszentrum gebaut werden. Von links: Franz Buholzer, Irene Sigrist und Heinz Kaufmann von der IG «Wohnen und Leben am Riedbach».

von Raphael Gutzwiller

In Adligenswil soll im Dorfzentrum ein neues Alters- und Gesundheitszentrum realisiert werden. Geplant sind 56 Pflegeplätze und 46 Alterswohnungen. Die Kosten für den Bau belaufen sich auf über 36 Millionen Franken.

Es gibt drei Möglichkeiten einer Finanzierung des Zentrums: durch die Gemeinde, private Investoren oder eine Genossenschaft. Momentan sieht es danach aus, als würde es durch eine Genossenschaft finanziert werden. Um eine solche zu gründen, wurde die Interessensgemeinschaft «Wohnen und Leben am Riedbach» ins Leben gerufen. Über 9 Millionen Franken benötigt die IG als Eigenmittel für einen Bankkredit.

«In dieser Woche erhalten alle Haushalte der Gemeinde einen Brief mit einer Absichtserklärung», sagt Franz Buholzer, Mitglied der IG. «Ziel ist es, möglichst viele Genossenschafter und Darlehensgeber zu finden.»