ADLIGENSWIL: Ringier verkauft Grundstück in Adligenswil

Ringier Print in Adligenswil hat Grundstück und Gebäude der Druckerei an die Businesspark Dietschiberg AG verkauft. Ringier will ihre Druckmaschinen weiter betreiben und schloss für die Immobilie einen Mietvertrag über 15 Jahre mit Option für weitere 10 Jahre ab.

Merken
Drucken
Teilen
Das Ringier-Druckzentrum in Adligenswil. (Bild: Remo Naegeli / Neue LZ)

Das Ringier-Druckzentrum in Adligenswil. (Bild: Remo Naegeli / Neue LZ)

Die Ringier Print Adligenswil AG habe die Immobilie per 1. Mai 2013 veräussert und sei mit dem Druckereibetrieb neu Mieter auf dem fünf Hektar grossen Areal, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Zum Verkaufspreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Der Druckereibetrieb bleibe in der Verantwortung von Riniger Print und sei vom Verkauf der Liegenschaft nicht betroffen. Am Standort Adligenswil beschäftigt Ringier rund 280 Mitarbeitende.

Die neue Eigentümerin mit Sitz in Meggen werde mittelfristig umfangreiche Investitionen in Adligenswil vornehmen, um die Nutzung des Areals weiter zu entwickeln, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Businesspark Dietschiberg AG ist im April 2013 gegründet worden.

Ringier betreibt in Adligenswil neben drei eigenen Rotations-Offset-Druckmaschinen auch zwei Anlagen für die "Neue Luzerner Zeitung". Ringier druckt in Adligenswil gemäss eigener Aussage über 60 Tages-, Wochen-, Fach- und Verbandszeitungen. Darunter sind Titel wie "Blick" und "SonntagsBlick" sowie Produkte für Migros und Coop. (sda)