Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Adligenswiler Gemeinderat wehrt sich weiter gegen Deponie Stuben

Die Gemeinde Ebikon wird die Teiländerung des Zonenplans für die Einrichtung der Aushub-Deponie Stuben demnächst öffentlich auflegen. Der Gemeinderat Adligenswil kündigt bereits eine Beschwerde dagegen an.

(hb) Die Teiländerung des Zonenplanes und des Bau- und Zonenreglements für die Ausscheidung einer Deponiezone im Gebiet Stuben ist bereit für die öffentliche Auflage. Das teilte der Gemeinderat Ebikon mit. Die Pläne können ab 11. November während 30 Tagen im Gemeindehaus Ebikon eingesehen werden. Das Baugesuch liegt ab dem 11. November während 20 Tagen öffentlich auf.

Die geplante Deponie Stuben liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Ebikon an der Grenze zu Adligenswil. Da er eine Zunahme des Schwerverkehrs durch das Dorfzentrum Adligenswil befürchtet, hat sich der Adligenswiler Gemeinderat gegen die Deponie ausgesprochen. «Er wird dies im Rahmen der Auflage erneut tun», heisst es in der aktuellen Ausgabe von «infoAdligenswil».

Im Gebiet Stuben ist eine Deponie des Typs A für sauberes unbelastetes Aushub- und Ausbruchmaterial geplant. Beim vorgesehenen Gelände handelt es sich um eine bereits früher als Deponiestandort genutzte Fläche. Zu ihrem Einzugsgebiet gehören neben der Gemeinden Ebikon und Adligenswil auch die Gemeinden Udligenswil, Meggen, Meierskappel und Teile der Stadt Luzern.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.