Aldi baut für 7,5 Millionen Franken eine neue Filiale in Sempach Station

Geplant ist ein dreigeschossiges Gebäude mit einer Verkaufsfläche von knapp 1300 Quadratmetern.

Susanne Balli
Merken
Drucken
Teilen

Aldi Suisse plant in Sempach Station in der Gemeinde Neuenkirch eine neue Filiale. Diese wird beim Kreisel an der Mettenwilstrasse, über die auch die Erschliessung erfolgt, gebaut.

«Im Bereich südlich des Sempachersees ist Aldi Suisse derzeit noch nicht vertreten. Daher freut es uns, den Einwohnerinnen und Einwohnern in der Region mit einer modernen, neuen Aldi-Filiale bald eine nahe gelegene Einkaufsmöglichkeit bieten zu können», sagt Mediensprecher Philippe Vetterli auf Anfrage. Die Filiale werde nach dem neusten Storedesign von Aldi Suisse ausgebaut, wie zuletzt an der Hertensteinstrasse in Luzern. Die Verkaufsfläche inklusive Zugang beträgt knapp 1300 Quadratmeter.

Geplant ist zum Beispiel ein «besonders «grosszügig und hell gestalteter Bereich für Frischeartikel wie Obst und Gemüse» sowie eine technische Ausstattung der Filiale nach «modernsten ökologischen Gesichtspunkten». Es ist eine grossflächige Fotovoltaikanlage auf dem Gebäudedach sowie eine Kälte-/Wärmeverbundanlage zur Beheizung, Klimatisierung und gewerblichen Kälteerzeugung vorgesehen.

Verkaufsfläche, Parkplätze und Büros zur Vermietung

Der Fussabdruck des Gebäudes beträgt laut Vetterli zirka 61 mal 41 Meter. «Um unter anderem auch den raumplanerischen Vorstellungen im Sinne einer verdichteten Bauweise zu entsprechen, wurde in Abstimmung mit den lokalen Behörden und involvierten Raumplanungsberater entschieden, das Gebäude dreigeschossig zu bauen», sagt Vetterli. Im Erdgeschoss ist die Filiale mit Lager und Nebenräumen angeordnet, die Parkplätze sollen teilweise in das erste Obergeschoss integriert werden. In einem dritten Geschoss werden Büroflächen zur Vermietung an Dritte entstehen.

Im Erdgeschoss wird es laut Vetterli 27 ungedeckte Parkplätze geben. Zwei Parkplätze sind als Ladestationen für Elektrofahrzeuge ausgestattet. Zudem werden weitere 70 Parkplätze für Kundschaft, Mitarbeitende sowie die Mieter der Büroflächen geplant.

So soll die neue Aldi-Filiale in Sempach Station aussehen.

So soll die neue Aldi-Filiale in Sempach Station aussehen.

Bild PD

Die neue Aldi-Filiale kostet zirka 7,5 Millionen Franken zuzüglich weiterer Kosten für den Ladenbau. Wie Vetterli ausführt, geht Aldi Suisse derzeit davon aus, dass das Bauprojekt innert absehbarer Frist bewilligt und somit der geplante Baubeginn im Sommer 2020 eingehalten werden kann. «Die Eröffnung wird voraussichtlich im 3. Quartal 2021 stattfinden», sagt Vetterli.

Das Bauprojekt von Aldi Suisse lag auf der Gemeinde Neuenkirch vom 22. Februar bis am 12. März öffentlich auf. Laut Vetterli wurden im Rahmen der Ausgestaltung des Baugesuchs «sehr konstruktive Gespräche, auch mit der direkten Nachbarschaft», geführt und einzelne Anliegen im Bauprojekt mit aufgenommen. «Die jeweiligen Anrainer haben auf dieser guten Basis auf Einsprachen verzichtet», sagt er. Aldi Suisse sehe sich insbesondere vor diesem Hintergrund speziell in der Pflicht, auch im späteren Betrieb mit sämtlichen Nachbarn ein gutes Verhältnis zu fördern.

Gemeinderat freut sich über Neuansiedlung

Karl Huber, Gemeindepräsident von Neuenkirch, sagt zum Aldi-Projekt: «Der Gemeinderat freut sich bei jeder Neuansiedlung von Firmen. Diese bringen Arbeitsplätze und je nachdem auch Ausbildungsplätze in die Gemeinde und in die Region.» Sempach Station sei verkehrstechnisch sowohl hinsichtlich ÖV als auch motorisiertem Individualverkehr hervorragend gelegen. «Der Mehrverkehr wird nicht zu einer Überbelastung der Infrastruktur führen.»