Zweierkandidatur für das Amt des Präsidenten der Evangelisch-Reformierten Landeskirche im Kanton Luzern

Die Geschäftsleitung der Evangelisch-Reformierten Kirche im Kanton Luzern schlägt für die Wahl des Präsidenten am 18. November Alexander von der Marwitz und Thomas Widmer vor.

Drucken
Teilen

(pjm) Alexander von der Marwitz und Thomas Widmer wurden von der Geschäftsleitung der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Luzern (Synode) für die Wahl des Synodalratspräsidenten vorgeschlagen. Die beiden Herren treten in einer Zweierkandidatur am 18. November an, teilte die Reformierte Kirche mit. Damit soll ein Nachfolger für die am 21. März 2020 verstorbene Synodalratspräsidentin Ursula Stämmer-Horst gefunden werden.

Der 66-jährige Alexander von der Marwitz lebt seit 2015 in Luzern und übernahm 2017 in der Reformierten Kirche Luzern die Leitung des Projekts «Innere und äussere Stärkung».

Pfarrer Thomas Widmer ist 61 Jahre alt und ist seit 2017 Präsident ad interim und nun Co-Präsident des Pfarrkapitels der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Luzern