Verletzter und Stromausfall nach spektakulärem Unfall in Dagmersellen

In der Nacht auf Montag hat ein alkoholisierter Autofahrer in Dagmersellen einen Selbstunfall verursacht. Obwohl das Auto komplett zerstört wurde, kam der Fahrer mit leichten Verletzungen davon. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen.

Drucken
Das zerstörte Auto nach dem Unfall ohne Motorblock. (Bild: Luzerner Polizei)

Das zerstörte Auto nach dem Unfall ohne Motorblock. (Bild: Luzerner Polizei)

Zum Unfall ist es am Montag kurz nach 1 Uhr auf der Baselstrasse in Dagmersellen gekommen. In einer Linkskurve verlor ein alkoholisierter Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen und prallte in zwei Bäume und eine Strassenbeleuchtung. Der 35-jährige Fahrer aus Deutschland verletzte sich beim Unfall leicht und der Rettungsdienst brachte ihn ins Spital. Wegen dem Unfall sei es im Gebiet teilweise zu einem vorübergehenden Stromausfall gekommen, informierte die Luzerner Polizei am Montag.

Ein Bild der Verwüstung: Nach dem Unfall musste die Baselstrasse in Dagmersellen vorübergehend gesperrt werden. (Bild: Luzerner Polizei).

Ein Bild der Verwüstung: Nach dem Unfall musste die Baselstrasse in Dagmersellen vorübergehend gesperrt werden. (Bild: Luzerner Polizei).

Das Auto erlitt Totalschaden. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motorblock aus dem Auto geschleudert. Der Sachschaden beträgt gemäss der Luzerner Polizei insgesamt rund 30'000 Franken. Für Räumungs- und Sicherungsarbeiten war die Baselstrasse vorübergehend gesperrt und eine Umleitung signalisiert werden.

Auf der Strasse lagen nach dem Unfall Teile des Autos herum. (Bild: Luzerner Polizei)

Auf der Strasse lagen nach dem Unfall Teile des Autos herum. (Bild: Luzerner Polizei)

Im Einsatz stand nebst der Polizei auch die Feuerwehr Hürntal. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 melden.

pd/spe

Aktuelle Nachrichten