Alkoholisierter Autofahrer verursacht Auffahrunfall auf der A2 in Dagmersellen

Auf der Autobahn A2 ereignete sich auf der Höhe von Uffikon eine kollision zwischen einem Auto und einem Sattelschlepper. Ein beim Autofahrer durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,6 Promille.

Drucken
Teilen
Das Auto wurde unter dem Anhänger eingeklemmt.

Das Auto wurde unter dem Anhänger eingeklemmt.

Bild: Luzerner Polizei (Dagmersellen, 22. September 2020)

(pjm) Am Dienstagmorgen ereignete sich um 6.15 Uhr auf der A2 in Uffikon in Fahrtrichtung Süden eine Auffahrkollision. Laut einer Meldung der Luzerner Polizei kam es zum Unfall, als ein Autofahrer auf dem Normalstreifen in einen Sattelschlepper fuhr. Dessen Chauffeur fuhr daraufhin auf den Pannenstreifen und zog das unter dem Anhänger eingeklemmte Auto mit sich.

Der Sattelschlepper hat das Auto auf den Pannenstreifen der A2 gezogen..

Der Sattelschlepper hat das Auto auf den Pannenstreifen der A2 gezogen..

Bild: Luzerner Polizei (Dagmersellen, 22. September 2020)

Der 50-jährige Autofahrer wurde mit dem Rettungsdienst zur Kontrolle ins Spital gefahren. Ein Alkoholtest ergab laut Polizeiangaben einen Wert von 2,6 Promille, woraufhin ihm der Führerschein entzogen wurde.

Der Lenker des Sattelschleppers beklagte sich über Nackenschmerzen, er wird sich selbständig in ärztliche Behandlung begeben.

Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf 16'000 Franken beziffert.