ALLEMENDPLANUNG: Nun liegen die Pläne für die Sportarena auf

Die öffentliche Planauflage des Gestaltungsplans und des Strassen- und Baulinienplans Allmend beginnt am Montag, 31. März 2008. Die Pläne liegen im Planauflagebüro der Stadtplanung und im Tiefbauamt auf.

Drucken
Teilen
So könnte die Sportarena bei Nacht aussehen. (Ausschnitt aus der offiziellen Animation)

So könnte die Sportarena bei Nacht aussehen. (Ausschnitt aus der offiziellen Animation)

Der Gestaltungsplan_ G340 Allmend und der Strassen-und Baulinienplan zum G340 Allmend sowie der orientierende Masterplan_ G340 Allmend und weitere Akten liegen während 30 Tagen vom Montag, 31. März 2008, bis Dienstag, 29. April 2008, im Planauflagebüro der Stadtplanung Luzern, Hirschengraben 17, 2. Stock, Büro 2.315, während der Schalteröffnungszeiten 8 bis 13 Uhr und 13.30 bis 17 Uhr zur Einsicht auf.

Die Aktenauflage findet gleichzeitig auch beim Tiefbauamt Luzern, Industriestrasse 6, 3. Stock, beim Empfang, während der Schalteröffnungszeiten 8 bis 12 Uhr und 13.30 bis 17 Uhr statt.

Ab Montag mit Stangen ausgesteckt
Der Gestaltungsplan ist ab Montagnachmittag, 31. März 2008, ausgesteckt. Mit Stangen werden das Fussballstadion, das Breitensportgebäude, die Leichtathletiktribüne und die neue Schiesssporthalle südlich des Zihlmattwegs angedeutet. Die Höhe der Wohntürme wird wiederum mit Ballonen dargestellt, wie die Stadt Luzern mitteilt.

Die Stimmberechtigten der Stadt Luzern haben am 24. Februar der Umzonung und einem Projektierungskredit zugestimmt. Das Investitionsvolumen der gesamten Überbauung beläuft sich auf total 250 Millionen Franken. Investorin ist die Credit Suisse.

scd