ALLMEND: In der Swissporarena wird Eichhofbier gezapft

Eichhof hat den Zuschlag für den Bierausschank im neuen Stadion auf der Allmend erhalten. Die Luzerner Brauerei mauert – der direkte Konkurrent plaudert.

Drucken
Teilen
Die Brauerei Eichhof in Luzern. (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

Die Brauerei Eichhof in Luzern. (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

Eichhof hat den lukrativen Zuschlag erhalten, wie das «DRS Regionaljournal Zentralschweiz» vermeldet. Die Luzerner Brauerei im Besitz von Heineken wolle dies vorerst nicht bestätigen: Es sei noch nichts unterschrieben, die Schlussverhandlungen seien am Laufen. Das Unternehmen wolle Anfang September darüber informieren. Eine offizielle Medienkonferenz zum Thema werde nächste Woche stattfinden, sagte Thomas Schönberger, CEO der FC Luzern-Innerschweiz AG, auf Anfrage.

Dass Eichhof den Zuschlag erhalten habe, bestätigt Feldschlösschen-Pressesprecher Markus Werner gegenüber der Nachrichtensendung. Die Firma hatte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Luzerner Bierbrauer geliefert. Scheinbar soll bei dem Deal auch Geld geflossen sein. Hierzu wollte Werner jedoch keine Zahlen nennen.

scd