ALLMENDSTADION: Zum Schluss verkauft der FCL Tribünenteile

Die grosse Allmend-Abschiedsparty ist ins Wasser gefallen. Doch jetzt bietet der FCL seinen Fans dennoch limitierte «Zückerchen».

Merken
Drucken
Teilen
Die Stücke aus dem Stadion werden begehrt sein. Blick auf die Sitzplätze der Zone 1. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Die Stücke aus dem Stadion werden begehrt sein. Blick auf die Sitzplätze der Zone 1. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

«Wir möchten den Fans ganz besondere Erinnerungsstücke verkaufen», sagte FCL-Mediensprecher Stefan Bucher vor gut drei Wochen. Jetzt ist klar, was damit gemeint war: «Wir verkaufen Steine aus der Stehrampe der Zone 2 des Stadions, mit dem eingravierten Schriftzug ?Stadion Allmend Luzern 1934–2009?», so Bucher.

Unklar ist neben dem Preis, wann und wo der FCL den Fans die Steine verkaufen wird. «Eigentlich wäre der Verkauf für die grosse Abschiedsparty am 12. Juni geplant gewesen», sagt Bucher. Da nun das letzte Spiel – die Barrage gegen den FC Lugano – erst am 13. Juni stattfindet, fällt die Party aus. Sie auf ein späteres Datum zu verschieben, ist nicht geplant.

Der Abschied vom Stadion solle aber trotzdem gefeiert werden, sagt Bucher. «Wir sind dabei, im Anschluss an das Spiel am 13. Juni ein Fest zu organisieren.»

Corinne Schweizer

Den ausführlichen Artikel lesen am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung.