Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Bildstrecke

Alltagsszenen liebevoll fotografiert: Luzerner Fotograf Hans Peter Jaeger hinterlässt riesiges Archiv

Hans Peter Jaeger hat bei seinem Tod 2016 ein riesiges Fotoarchiv hinterlassen. In dieses erhält die Öffentlichkeit nun einen Einblick.
Hugo Bischof
Die legendäre, längst abgerissene Badeanstalt «Zwänzger-Badi» am Alpenquai in Luzern 1958. Sie hiess so, weil der Eintritt 20 Rappen kostete, und befand sich im Bereich des Boothafens südlich des Inseli. Die legendäre, längst abgerissene Badeanstalt «Zwänzger-Badi» am Alpenquai in Luzern 1958. Sie hiess so, weil der Eintritt 20 Rappen kostete, und befand sich im Bereich des Boothafens südlich des Inseli.
Kiosk am Schweizerhofquai 1958.Kiosk am Schweizerhofquai 1958.
Lehrerin mit Schulklasse auf einer Schulreise 1958 am Schweizerhofquai. Rechts hinten das alte Bahnhofgebäude.Lehrerin mit Schulklasse auf einer Schulreise 1958 am Schweizerhofquai. Rechts hinten das alte Bahnhofgebäude.
Mädchen mit Spielzeugpistole und drei jugendliche Männer 1958 vor dem ehemaligen Kino Rex an der Obergrundstrasse 3 in Luzern.Mädchen mit Spielzeugpistole und drei jugendliche Männer 1958 vor dem ehemaligen Kino Rex an der Obergrundstrasse 3 in Luzern.
Bahnhofplatz Luzern 1958 in der Nacht.Bahnhofplatz Luzern 1958 in der Nacht.
Impression vermutlich aus dem Städtchen Willisau, 1958.Impression vermutlich aus dem Städtchen Willisau, 1958.
Brand des Hotels Waldheim auf dem Bürgenstock in der Nacht vopm 5. auf 6. März 1958.Brand des Hotels Waldheim auf dem Bürgenstock in der Nacht vopm 5. auf 6. März 1958.
Fischender Bub 1958 am Rathausquai in Luzern.Fischender Bub 1958 am Rathausquai in Luzern.
Schlittschuhlaufende Kinder 1959 auf dem gefrorenen Rotsee.Schlittschuhlaufende Kinder 1959 auf dem gefrorenen Rotsee.
Vier fischende Buben 1959 auf der Kapellbrücke.Vier fischende Buben 1959 auf der Kapellbrücke.
Drei Knaben im Juli 1959 auf der Schulreise in einem SBB-Zug. Damals konnte man die Zugfenster noch öffnen... Drei Knaben im Juli 1959 auf der Schulreise in einem SBB-Zug. Damals konnte man die Zugfenster noch öffnen...
Unfall am Alpnachersee 1958. Ein Polizist beobachtet die Szene. Hinten, auf dem Bild nicht sichtbar, ist ein Auto in den See gestürzt. Unfall am Alpnachersee 1958. Ein Polizist beobachtet die Szene. Hinten, auf dem Bild nicht sichtbar, ist ein Auto in den See gestürzt.
Velofahrer mit Kind 1958 in der Dämmerung auf dem Bahnhofplatz Luzern.Velofahrer mit Kind 1958 in der Dämmerung auf dem Bahnhofplatz Luzern.
Frau, Mädchen und zwei Buben im Gegenlicht 1959 am Schweizerhofquai. Im Hintergrund der alte Bahnhof Luzern.Frau, Mädchen und zwei Buben im Gegenlicht 1959 am Schweizerhofquai. Im Hintergrund der alte Bahnhof Luzern.
Ein radfahrerender und drei rollschuhfahrende Buben auf dem Bahnhofplatz Luzern. Hinten das alte Kunsthaus von Armin Meili, das vor dem Bau des KKL abgerissen wurdeEin radfahrerender und drei rollschuhfahrende Buben auf dem Bahnhofplatz Luzern. Hinten das alte Kunsthaus von Armin Meili, das vor dem Bau des KKL abgerissen wurde
Sommerlich gekleidete Frauen, möglicherweise Touristinnen, 1960 auf dem Bahnhofplatz in Luzern, am Ort des heutigen Europaplatzes.Sommerlich gekleidete Frauen, möglicherweise Touristinnen, 1960 auf dem Bahnhofplatz in Luzern, am Ort des heutigen Europaplatzes.
Schulkinder 1960 am Bahnhof Luzern. Vorne der alte Gepäckwagen.Schulkinder 1960 am Bahnhof Luzern. Vorne der alte Gepäckwagen.
Tanzende Paare 1959. Ort unbekannt.Tanzende Paare 1959. Ort unbekannt.
Drei junge Frauen 1961 am Schwanenplatz in Luzern in damals beliebten Petticoats.Drei junge Frauen 1961 am Schwanenplatz in Luzern in damals beliebten Petticoats.
Sechs junge Frauen und Mädchen mit den Füssen im See am Schwanenplatz/Schweizerhofquai in Luzern. Sechs junge Frauen und Mädchen mit den Füssen im See am Schwanenplatz/Schweizerhofquai in Luzern.
Zwei Frauen in Hotpants 1961 auf der Luzerner Seebrücke.Zwei Frauen in Hotpants 1961 auf der Luzerner Seebrücke.
Mädchen posiert im einteiligen Badekleid 1961 irgendwo am Vierwaldstättersee.Mädchen posiert im einteiligen Badekleid 1961 irgendwo am Vierwaldstättersee.
Dressierte Eisbären 1965 im Zirkus Knie.Dressierte Eisbären 1965 im Zirkus Knie.
Autounfall 1967. Ort unbekannt, wahrscheinlich irgendwo in der Staddt Luzern.Autounfall 1967. Ort unbekannt, wahrscheinlich irgendwo in der Staddt Luzern.
Die Draisine «Daisy» 1962 vor dem Hotel Schweizerhof in Luzern. Es handelte sich um ein Elektrofahrzeug.Die Draisine «Daisy» 1962 vor dem Hotel Schweizerhof in Luzern. Es handelte sich um ein Elektrofahrzeug.
Drei junge Männer 1962 in einem «Oldsmobil» aus dem Jahr 1898 vor dem Verkehrshaus in Luzern.Drei junge Männer 1962 in einem «Oldsmobil» aus dem Jahr 1898 vor dem Verkehrshaus in Luzern.
Hochwasser im Sommer 1970 in Luzern: Zwei junge Frauen waten am Nationalquai durch das Wasser.Hochwasser im Sommer 1970 in Luzern: Zwei junge Frauen waten am Nationalquai durch das Wasser.
Rotseefähre 1972.Rotseefähre 1972.
VW-Bus und Transporter mit «Döschwos» und anderen Autos am Schweizerhofquai in Luzern.VW-Bus und Transporter mit «Döschwos» und anderen Autos am Schweizerhofquai in Luzern.
Fotowand 1970 im Büro von Hans Peter Jaeger in der Redaktion des Luzerner Tagblatts. Auf die Wand gepinnt sind Fotos von «Tagblatt»-Mitarbeitern.Fotowand 1970 im Büro von Hans Peter Jaeger in der Redaktion des Luzerner Tagblatts. Auf die Wand gepinnt sind Fotos von «Tagblatt»-Mitarbeitern.
Hans Peter Jaeger 1976 in seinem Redaktionsbüro beim Luzerner Tagblatt. Fotograf unbekannt.Hans Peter Jaeger 1976 in seinem Redaktionsbüro beim Luzerner Tagblatt. Fotograf unbekannt.
Hans Peter Jaeger irgendwann in den 1970er Jahren auf dem Kornmarkt Luzern. Fotograf unbekannt.Hans Peter Jaeger irgendwann in den 1970er Jahren auf dem Kornmarkt Luzern. Fotograf unbekannt.
32 Bilder

Alltagsszenen von früher: Ein Einblick in das riesige Archiv des Luzerner Fotografen Hans Peter Jaeger

Sommerlich gekleidete Frauen flanieren über den Bahnhofplatz. Eine Badenixe posiert am Vierwaldstättersee. Jugendliche stehen vor dem ehemaligen Kino Rex. Der Luzerner Fotograf Hans Peter Jaeger (1920-2016) hinterliess bei seinem Tod ein riesiges Fotoarchiv. Emanuel Ammon, ebenfalls Fotograf in Luzern, hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen für die Nachwelt zu erhalten. Diesen Sonntag um 13.30 Uhr gewährt er der Öffentlichkeit im Marianischen Saal in Luzern einen Einblick in Jaegers faszinierende Fotowelt. Anlass ist der Unesco-Welttag des audiovisuellen Erbes.

«Hans Peter Jaegers Archiv umfasst wohl mehr als 300 000 Fotos von einzigartiger Qualität», sagt Ammon. Knapp 2000 davon hat Ammon nun digitalisiert. «Jaeger war einerseits als Pressefotograf tätig, aber stets auch auf der Suche nach speziellen Momenten – ein richtiger Foto-Jaeger eben.» Wenn man durch die Fotos blättert, entdeckt man wunderbar einfühlsame Por­träts von Menschen sowie eindrückliche Impressionen vom Leben in der Stadt Luzern und der Zentralschweiz.

Bescheidener Mensch mit viel Humor

Jaeger hatte die Gabe, Alltagsszenen festzuhalten – unaufdringlich, ohne die Fotografierten blosszustellen, mit liebevollem Blick, ohne reisserische Pose, in künstlerischer Qualität. Er war zunächst Journalist bei der «Freien Innerschweiz». 1960 wechselte er zum «Luzerner Tagblatt», wo er später Redaktor wurde und bis 1987 tätig war. Das Leben auf der Zeitungsredaktion hat Jaeger regelmässig in Bildern festgehalten. Ammon: «Seine Fotos zeugen somit auch von den Veränderungen im Journalismus.»

Jaeger sei eines seiner Vorbilder gewesen, sagt der 68-jährige Ammon, der Gründer und Inhaber der Fotoagentur Aura ist. Er wird demnächst ein Buch mit Fotos von Jaeger vom Alltag auf der «Tagblatt»-Redaktion herausgeben und plant weitere Publikationen. Hans Peter Jaeger ist immer höchst bescheiden aufgetreten. Er hatte auch viel Humor. Das hat der Schreibende, einst auch «Tagblatt»-Mitarbeiter, häufig erlebt. So verriet Jaeger im kleinen Kreis einmal, was sein ominöses Kürzel «rimnov» bedeutet, mit dem er seine Fotos signierte. Es heisst umgekehrt gelesen in feiner Ironie schlicht «von mir».

Hinweis
Sonntag, 27. Oktober, 13.30-14.45 Uhr, Marianischer Saal Bildungs- und Kulturdepartement, Bahnhofstrasse 18, Luzern: Einblick in das Fotoarchiv von Hans Peter Jaeger mit Vortrag Emanuel Ammon. Eintritt frei.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.