Alois Meile ist «Rüüdiger Lozärner 2019»

Der pensionierte Bäckermeister und engagierte Fasnächtler Alois Meile holte sich über 50 Prozent aller Stimmen.

Drucken
Teilen

(elo) Alois Meile freute sich sehr, als er erfuhr, dass er die von Radio Pilatus durchgeführte Wahl zum «Rüüdigen Lozärner 2019» gewonnen hat. Der pensionierte Bäckermeister und engagierte Fasnächtler sicherte sich über 52 Prozent aller Stimmen und war damit mit Abstand der erfolgreichste der vier Kandidierenden.

Mit 2031 Stimmen landete Andrea Schnellmann auf dem zweiten Rang. Sie amtiert seit über 20 Jahren als sympathische Stadion-Stimme beim FC Luzern. Der Luzerner Quartierpolizist- und Bierbrauer UrsAnton Krügel schaffte es mit 1875 Stimmen auf den dritten Platz. Philipp Kathriner, Party-Promoter und Mitorganisator von Rudolfs Weihnacht auf dem Inseli Luzern, belegt mit 720 Stimmen den vierten Rang. Insgesamt gaben in diesem Jahr 9722 Personen ihre Stimme ab.

Die vier Finalisten (von links nach rechts): Philipp Kathriner, UrsAnton Krügel, Alois Meile und Andrea Schnellmann.

Die vier Finalisten (von links nach rechts): Philipp Kathriner, UrsAnton Krügel, Alois Meile und Andrea Schnellmann.

Bilder: Michi Huser

Seit Jahren in der Fasnachtsszene aktiv

Der 69-jährige Alois Meile ist langjähriger Bäckermeister der Meile-Bäckerei in der Stadt Luzern. Er ist auch eine feste Grösse in der Luzerner Fasnachtsszene. So war der Vater dreier Töchter unter anderem Präsident des Luzerner Fasnachtskomitees LFK, Dominus der Fidelitas Lucernensis und auch Zunftmeister der Zunft zu Pfistern. Alois Meile gründete zudem den Rüüdige Samschtig und machte den Anlass zu dem, was er heute ist. In seiner Freizeit klopft der pensionierte Bäckermeister gerne mal einen Jass, wandert und fährt Velo. Zudem verbringt er auch immer wieder gerne Stunden mit seinen Grosskindern.

Die vier Finalisten wurden von einer Radio Pilatus-Jury aus rund 100 Hörervorschlägen ausgewählt. Während drei Tagen konnte die Hörerschaft per Internet und Unterschriftenbögen ihren «Rüüdigen Lozärner 2019» wählen. Mit dem Titel zeichnen die Hörerinnen und Hörer von Radio Pilatus alljährlich am Dreikönigstag eine Person aus, welche im vergangenen Jahr durch besondere Leistung aufgefallen war. Radio Pilatus führt die Wahl seit 1994 durch.

Bisherige «Rüüdige Lozärner»:

  • 2018 Werner Baumgartner, Präsident und Stadionförderer des SC Kriens
  • 2017 Erika Burkard, die langjährige Fährifrau vom Rotsee
  • 2016 Bruno «Nöggi» Koch, die Emmer Kulturlegende
  • 2015 Beat Fischer, erfolgreicher Kämpfer für die Sanierung der Museggmauer
  • 2014 Patrick Ottiger, Dirigent der schweizweit erfolgreichen BML-Talents
  • 2013 Margrit Windlin, die gute Seele in der Luzerner Altstadtbeiz Doorzögli
  • 2012 Gian Walker, engagierter und begabter Jungdirigent
  • 2011 Urs Doggwiler, der freundliche Metzger an der Zürichstrasse
  • 2010 Peter «Aschi» Aschwanden, Sportartikel-Legende vom Aschi-Sport
  • 2009 Eckard Schwöbel, Retter vom Stadtkeller