«ALPENFESTUNG»: Kommandant Strahm meldet sich ab

Alfred Strahm, der für das Living-History-Projekt von «Schweiz aktuell» als Kommandant in der Festung Fürigen vorge­sehen war, zieht sich aus persönli­chen Gründen von seinem Enga­ge­ment zurück.

Drucken
Teilen
Nimmt den Hut: Kommandant Alfred Strahm. (Bild SF)

Nimmt den Hut: Kommandant Alfred Strahm. (Bild SF)

Laut einer Medienmitteilung des Schweizer Fernsehens akzeptiert «Schweiz aktuell» den Entscheid und löst den Vertrag in gegenseitigem Einverständnis auf.

Zu den Gründen dieser Auflösung will der Sender keine Stellung nehmen. Der neue Kommandant der «Alpenfestung» wird in den nächsten Tagen bekanntgegeben.

Leben wie im Krieg
Das Living-History-Projekt von «Schweiz aktuell» beleuchtet die Kriegsjahre in der Schweiz von einer neuen Seite: 25 Männer ziehen in die Kriegsfes­tung Fürigen bei Stansstad und leben wie im Aktivdienst. Gleichzeitig bewirtschaften drei Frauen und fünf Kinder mit bescheidenen Mitteln einen Bauernhof in Emmetten und beteiligen sich an der Anbauschlacht.

«Alpenfestung - Leben im Réduit» startet am Montag, 27. Juli und dauert bis Freitag, 14. August 2009. Die Sendung läuft jeweils um 19.10 Uhr (im Anschluss an die tagesaktuellen Berichte von «Schweiz aktuell») auf SF 1.

get