Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

ALPENQUAI: Luzerner «Tatort» erstmals unter freiem Himmel

Das Open-Air-Kino zeigt auf seiner 14- Meter-Leinwand erstmals einen Luzerner «Tatort» – Hauptdarsteller Stefan Gubser wird live vor Ort sein.
Franz Bachmann ist Chef des Open Air Kinos in Luzern. (Bild: Archiv Neue LZ)

Franz Bachmann ist Chef des Open Air Kinos in Luzern. (Bild: Archiv Neue LZ)

Hugo Bischof

«Tatort»-Fans aufgepasst: Am 14. Juli wird Inspektor Reto Flückiger erstmals auf der 14 Meter breiten Grossleinwand des Open-Air-Kinos Luzern am Alpenquai auf Verbrecherjagd gehen. Open-Air-Kino-Chef Franz Bachmann ist überzeugt, damit für seine Besucher ein besonderes Highlight zu bieten: «Ein spannender Krimi an bekannten Luzerner Schauplätzen, und das vor der grandiosen Kinokulisse mit Blick auf den See – das wird schlicht sensationell.»

Keine Erstausstrahlung

Ganz exklusiv ist die Premiere aber nicht. Der achte Luzerner «Tatort» mit dem Titel «Schutzlos» wird nämlich zuvor am 5. Juli im Fernsehen ausgestrahlt, neun Tage vor dem Open-Air-Termin. «Kein Problem», sagt Bachmann. «Am 5. Juli sitzen wohl nicht alle ‹Tatort›-Fans vor dem Fernseher. Sowieso: Das Ganze einmal in dieser Grösse und in diesem Ambiente geniessen zu können, wird viele Leute am 14. Juli an den Alpenquai locken.»

Die TV-Krimiserie «Tatort» gibt es seit 45 Jahren. Seit 2011 werden «Tatorte» auch in Luzern gedreht – sieben Folgen waren es bisher. In der Schweiz erreichten sie Rekord-Einschaltquoten, in Deutschland kamen sie weniger gut an.

Achte Folge über Migration

In der achten Folge, die im September 2014 abgedreht wurde, wird ein junger Nigerianer erstochen an der Reuss aufgefunden. Zunächst sieht alles nach einer Abrechnung im Drogenmilieu aus. Bei den Ermittlungen trifft Inspektor Flückiger aber auf die Spur einer Frau, ebenfalls aus Nigeria, die in diesem Fall eine Schlüsselrolle spielt. Die aus ihrem Heimatland geflohene Migrantin stösst in der Schweiz auf Vorurteile und Widerstände und wird schliesslich von allen im Stich gelassen.

Public Viewing von «Tatort»-Folgen gab es schon öfters – in allen deutschsprachigen Ländern. Als im Juli 2011 der erste Luzerner «Tatort» im Fernsehen lief, wurde er gleichzeitig auf Bildschirmen im Hotel Schweizerhof übertragen. Noch nie aber war ein Luzerner «Tatort» auf einer so grossen Leinwand wie jener des Open-Air-Kinos Luzern zu sehen. «Schutzlos» wird auch in den Open-Air-Kinos Lugano (12. Juli), Aarau (15. Juli), und Schloss Heidegg (16. Juli) gezeigt.

Die Dreharbeiten für die neunte Luzerner «Tatort»-Folge «Sniper» haben ebenfalls schon stattgefunden – im November/Dezember 2014 – an verschiedenen Schauplätzen in der Stadt Luzern, unter anderem an der Burgerstrasse in der Kleinstadt. Wann «Sniper» im Fernsehen ausgestrahlt wird, ist noch offen.

24. Open-Air-Kino-Saison

Die Open-Air-Kino-Saison startet diesen Sommer in ihre 24. Saison. Vom 8. Juli bis zum 18. August finden in der rund 1000 Zuschauern Platz bietenden, direkt am Vierwaldstättersee gelegenen Arena am Alpenquai wieder 40 Filmabende statt. Zwei weitere Highlights sind die European Outdoor Film Tour am 20. Juli mit Outdoorsport- und Abenteuerfilmen des laufenden Jahres und der Film «Teufelsmaler» über den Urner Künstler Heinrich Danioth (am 4. August, in Anwesenheit von zwei Töchtern ­Danioths).

Hinweis

Der Eintrittspreis fürs Open-Air-Kino Luzern beträgt unverändert 16 Franken. Tickets können ab sofort im LZ Corner an der Pilatusstrasse 12 in Luzern gekauft werden. Weitere Infos: www.open-air-kino.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.