Alterswohnungen im Horwer Zentrum

Im Zentrum von Horw soll dem gemeinnützigen Wohnungsbau und Alterswohnungen Platz eingeräumt werden. Die Gemeinde will drei Baugenossenschaften Baufelder abgeben.

Drucken
Teilen
Plan vom Ortskern Horw. (Bild: PD)

Plan vom Ortskern Horw. (Bild: PD)

Vorgesehen sind rund 75 neue Wohnungen und ein Investitionsvolumen von 40 bis 50 Millionen Franken. Laut einer Medienmitteilung vom Dienstag sollen attraktive, bezahlbare Wohnungen für alle Generationen sowie öffentliche und private Nutzungen das Zentrum von Horw aufwerten und beleben. 20 bis 25 Prozent der neuen Wohnungen sind für altersgerechtes Wohnen vorgesehen und sollen zur gewünschten Durchmischung beitragen.

Plan vom Ortskern Horw. (Bild: PD)

Plan vom Ortskern Horw. (Bild: PD)

Die drei Baugenossenschaften Pilatus, Familie und Steinengrund wollen sich auf je einem der drei Baufeldern engagieren. Im so genannten Kopfbau Ost will die Gemeinde einen Gemeindesaal für rund 100 Personen sowie Räume für Bibliothek/Mediathek und Ludothek unterbringen.

Stimmt das Gemeindeparlament im Januar 2012 dem Planungsbericht zu, wird für die drei Baufelder je ein Baurechtsvertrag vorbereitet und dem Parlament unterbreitet. Die Realisierung der Bauten soll laut Medienmitteilung in rascher Etappierung bis 2015 erfolgen, wobei der Kopfbau Ost mit den Räumen für die Gemeinde Priorität hat.

sda