ALTISHOFEN: IV-Award geht an Transportfirma Galliker

Die Transportfirma Galliker AG in Altishofen erhälten den ersten Award der IV-Stelle Luzern. Die Firma engagiert sich stark für die berufliche Eingliederung von Menschen mit Behinderung.

Merken
Drucken
Teilen
Regierungsrat Guido Graf, CEO der Galliker Transport AG Peter Galliker und der Direktor der IV Luzern Donald Locher bei der Preisverleihung (v.l.). (Bild: pd)

Regierungsrat Guido Graf, CEO der Galliker Transport AG Peter Galliker und der Direktor der IV Luzern Donald Locher bei der Preisverleihung (v.l.). (Bild: pd)

Die Galliker Transport AG mit Sitz in Altishofen ist seit Jahren bereit, Menschen mit Behinderung eine Chance zu geben, wie die IV-Stelle Luzern mitteilt.

Galliker-Transport in Altishofen (Archivbild Boris Bürgisser / Neue LZ)

Galliker-Transport in Altishofen (Archivbild Boris Bürgisser / Neue LZ)

Daraus hätten in den letzten Jahren mehrere Festanstellungen, Ausbildungsplätze sowie Arbeitsversuche und Schnuppertage resultiert. «Wir erhoffen uns durch die Preisverleihung eine Signalwirkung und unter den Arbeitgebern möglichst viele, die dem Beispiel der Galliker Transport AG folgen», wird Donald Locher, Direktor der IV Luzern, in einer Mitteilung zitiert.

Der Preis der IV-Stelle Luzern ist mit 10'000 Franken dotiert und wurde am Mittwochabend vor 350 Gästen im KKL Luzern zum ersten Mal vergeben. Das Unternehmen wolle das Preisgeld an ein Zentrum für Schwerstbehinderte spenden, heisst es in der Mitteilung weiter.

Das Preisgeld stammt aus dem Zinsertrag eines Fonds, den die IV Luzern nach einer Erbschaft Ende 2011 gebildet hatte. Ein ehemaliger Rentenbezüger hinterliess der IV Luzern rund 1,4 Millionen Franken.

Der IV-Award soll künftig jährlich vergeben werden. Mit dem Preis will die Invalidenversicherung Arbeitgeber und Organisationen ehren, die sich im Einsatz für Menschen mit Behinderung verdient gemacht haben

pd/rem